Dienstag, 30. August 2016

Die Uttendorfer in Klausen

Das Jubiläumsturnier der Klausener Schachfreunde, diesmal zum 40.mal durchgeführt, besuchten am vergangenen Wochenende an die 100 Schachspieler aus 5 Nationen.
Vier Uttendorfer waren auch am Start: Unser Steirerman Herbert Gampersberger, als Nr. 11 gesetzt, belegte im B-Finale mit 6 Punkten den sehr guten 4.Rang.
Gerhard Schöpf erreichte mit 4,5 Pkt. seinen Setzplatz 13.
Im C-Finale kam Patrick Schöpf auf Rang 11 (5,5), Mike Thurner belegte Platz 17 (4,5).
Das Turnier gewann nach 2015 neuerlich der Südafrikanische Großmeister Solomon Kenny.
---> Website Schachklub Klausen!
---> A-Finale bei chess-results!
---> B-Finale bei chess-results!
---> C-Finale bei chess-results!

Dienstag, 23. August 2016

Monatsturniere 2016/17

Statt wöchentlicher Klubabende will unser Verein ab Herbst die Monatsturniere lückenlos durchziehen.
Bei jedem Turnier werden unter den Teilnehmern drei Sachpreise oder Gutscheine verlost.
In der Gesamtwertung erhalten die fünf Erstplatzierten Geldpreise sowie der/die beste Jugendliche einen Sonderpreis.
---> Ausschreibung!

Sonntag, 14. August 2016

Ein Pinzgauer Urgestein

Bei Steinen zählt man das Alter in Jahrmillionen. Bei Menschen reichen schon einige Jahrzehnte, um ein "Urgestein" zu sein. Ein solches feiert heute einen besonderen, runden Geburtstag:
Unser Erwin (Müllauer) wird heute 70!

Seit 1966 ist er unserem Schachklub treu verbunden. Er setzte sich über Jahrzehnte bis heute für unseren Sport ein, nicht nur als langjähriger, besonders engagierter Sektionsleiter im Verein, sondern auch im Salzburger Schach-Landesverband, wo er 10 Jahre als Beisitzer und weitere 2 Jahre als Stellvertreter des Präsidenten fungierte.
Und seit Jahrzehnten schätzen wir Erwin als lustigen, feinen und vor allem hilfsbereiten Kameraden und Freund.

Wir wünschen dir, lieber Erwin, vor allem Gesundheit und dass du weiterhin mit uns, mit deiner Familie und deinem Lieblingssport viel Freude hast!

---> zu einem Album mit einigen Erwin-Fotos!

Samstag, 13. August 2016

Zwei Salzburger Open in einer Woche

Unser an internationalen Schachbewerben ohnedies armes Bundesland ist ab 20. August Schauplatz von zwei parallel laufenden Turnieren:
1) 31. Schwarzacher Open mit drei Bewerben (bisher 129 Anmeldungen, davon 38 Österreicher)
2) 15. Int. Schach-PFIATI-Open Neumarkt mit Hauptturnier und drei Jugendgruppen (bisher 80 Starter gemeldet, nur 6 Nichtösterreicher). Das Wort PFIATI ist ein Hinweis, dass das Neumarkter Open zum letzten Mal ausgetragen werden soll.
Warum man die beiden Open nicht versetzt ansetzen konnte, entzieht sich meiner Kenntnis.

---> Website Schwarzacher Open!
---> Website Neumarkter Open!

---> Schwarzacher Open bei chess-results!
---> Neumarkter Open bei chess-results!

Sommer-Preisrätsel

Dieser Tage erhielten wieder alle Haushalte von Hollersbach bis Piesendorf das "Dorfblattl", eine Gratis-Zeitschrift, in der auch unser Schachklub seit Beginn eine Schachecke veröffentlicht. Dafür ein Danke an die Herausgeber, die Gebrüder Madreiter von "Uttendorfer Druck".

In der August-Schachecke gibt es ein Sommerpreisrätsel!

Das Bild links wird durch Anklicken vergrößert.

---> Uttendorfer Druck mit "Dorfblattl"-Ausgaben!
---> alle "Schachecken"!

Freitag, 12. August 2016

Klausen jubiliert

SCHACH+SPASS+PIZZA+WEIN=KLAUSEN * SCHACH+SPASS+PIZZA+WEIN=KLAUSEN * SCHACH+SPASS+PIZZA+WEIN=KLAUSEN

Unser Schachverein unterhält seit ca. 40 Jahren freundschaftliche Beziehungen zum Schachverein Klausen. Unsere Südtiroler Freunde unter Obmann Eugen Hartmann führen heuer ihr jährliches Augustturnier zum 40. Mal durch. Ein Jubiläumsturnier also!

So würden sich Eugen und seine Mitstreiter natürlich ganz besonders über viele alte Freunde freuen, die bei der Gelegenheit wieder einmal nach Südtirol kommen. Einige Uttendorfer sind schon seit längerer Zeit angemeldet.
Anmeldungen mit Quartierbestellungen sind auch über unseren Sektionsleiter Thomas Feichtner möglich:  thomas.feichtner@porsche.co.at

Das "40. Int. Schachturnier in Klausen" beginnt am Samstag,
27. Aug. 2016, um 13 Uhr mit den Vorrunden-Spielen, am Sonntag steigen ab 9 Uhr die Finalrunden.

Bedenkzeit: 12 Min. + 5 Sek. pro Zug * Nenngeld: € 25, - bei Voranmeldung * Preise: Geld und Klausener Weine

---> Ausschreibung!
---> Anmeldeformular!

SCHACH+SPASS+PIZZA+WEIN=KLAUSEN * SCHACH+SPASS+PIZZA+WEIN=KLAUSEN * SCHACH+SPASS+PIZZA+WEIN=KLAUSEN

Donnerstag, 11. August 2016

Taktiktraining bei Chessbase


Weiß am Zug gewinnt! Aber wie?

---> Lösung!

Das Diagramm ist eines von tausenden, die Chessbase beim
---> Taktiktraining anbietet. Man kann sich durch erfolgreiches Lösen in Ranglisten hocharbeiten.

Mittwoch, 10. August 2016

FIDE-Schachset

Mit einem derartigen Schachset der FIDE werden ab 11. November 2016 in New York die Partien im Weltmeisterschaftskampf Magnus Carlsen - Sergej Karjakin ausgetragen werden.
Jedermann kann das "Official FIDE Chess Set" erwerben, wobei auch der Preis weltmeisterlich ist:
Preis komplett: $ 470,-
nur Brett: $ 190,-
nur Figuren: $ 320,-
---> Offizielle Seite zum WM-Kampf!

Sonntag, 7. August 2016

Alexander beim Feriencamp

Quelle: "Schach ohne Grenzen"
In Kufstein/Tirol gibt es den überregionalen Verein "Schach ohne Grenzen", der sich unter Obfrau Ina Anker, ihrer Tochter Christin und FM Günther Wachinger ganz besonders der Jugendarbeit widmet.
Der Verein veranstaltete nach 2015 auch heuer ein "Schach- und Erlebniscamp" in Kössen.
60 Buben und Mädchen von 8 bis 16 wurden hier sechs Tage lang betreut: Schach in vielen Variationen, wobei auch speziell in Kleingruppen gearbeitet wurde. Dazu standen namhafte Betreuer wie beispielsweise der regierende Staatsmeister IM Georg Fröwis oder der in Salzburg bekannte FM Alman Durakovic zur Verfügung.
Doch neben Schach gab es täglich viele weitere Abwechslungen: Fußballturnier, Geländeralley, Lagerfeuer, Schwimmen usw., dazu schmackhafte und abwechslungsreiche Verpflegung.
Die Eltern konnten durch tägliche Internet-Berichte und Fotoalben das Camp aus der Ferne miterleben. Für diese Rundum-Betreuung verlangt der Verein € 315,-, was mir sehr günstig vorkommt.
Unser Alexander Hörfarter hatte das Glück, an diesem Ferienlager teilnehmen zu dürfen (sein Bruder Johannes war noch zu jung). Er hat mir von der Woche ganz begeistert berichtet und will auch im kommenden Jahr wieder dabei sein.
Zu derartigem Einsatz für unseren Sport kann man "Schach ohne Grenzen" nur gratulieren!
---> Website von "Schach ohne Grenzen"

Freitag, 5. August 2016

Schachnachwuchs als Olympionike

Gernot Rumpler (links) mit Vater Helmut und Bruder Stefan im Dezember 2007
Ein jetzt österr. Olympionike besuchte uns vor Jahren mehrmals mit Bruder und Vater bei unseren Monatsturnieren, bei denen er mitspielte und sich dabei trotz seines jungen Alters schon sehr geschickt anstellte....

Es handelt sich um Gernot Rumpler. Er konzentrierte sich dann in der Folge voll auf den Schießsport, wo er bald große Erfolge feierte. Und heuer qualifizierte er sich für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Er wird am 8. August im Bewerb "Luftgewehr 10m, Männer" und am 14.8. (jeweils ab 14 Uhr) im "Kleinkaliber Dreistellungskampf, 50m, Männer" antreten. Und bei guter Tagesverfassung trauen ihm die Experten eine Medaille zu.

Alles Gute, Gernot, wir halten dir die Daumen!

Ach, wär's du doch beim Schachklub nur geblieben .... ;-))

---> Website von Gernot Rumpler!

Dienstag, 2. August 2016

Rückschau Staatsmeisterschaft

Nun ist die Schach-Staatsmeisterschaft 2016 schon Geschichte. Unser Alt-Sektionsleiter und Neo-SLV-Präsident Rudi Berti hatte in Zusammenarbeit mit Günter Vorreiter (SLV- und ÖSB-Kassier) und wenigen Getreuen ganze Arbeit geleistet. Meine Wenigkeit war auch eingebunden: Ich war für Entwurf und Wartung der Staatsmeisterschaftsseiten auf der SLV-Homepage zuständig.

Viele Teilnehmer und Funktionäre lobten die Ausrichtung durch Salzburg, wobei nicht wenige meinten, die St. Johanner-Staatsmeisterschaft könne man als die mit Abstand schönste der letzten Jahre bezeichnen. So gesehen, hätte sich dieses hochkarätige Turnier mehr Teilnehmer verdient, was auch für die Schluss-Abrechnung positiv gewesen wäre.

Die Salzburger spielten fast alle in etwa nach Erwartung. Bestplatzierter war Emanuel Frank (Neuzugang beim ASK Salzburg) als 24. Besonders zufrieden werden Stefan Heigerer (ASK Salzburg) und Gerhard Spiesberger (Ranshofen) gewesen sein, die das Turnier doch einige Plätze vor ihrem Setzlistenrang als 26. bzw. 28. beendeten. Altmeister IM Georg Danner beispielsweise lag als 30. hinter den beiden.

Als Staatsmeister in der "Offenen Klasse" (47 Teilnehmer) konnte sich Georg Fröwis aus Vorarlberg nach 2011 zum zweiten Mal ehren lassen. Er setzte sich mit 7 aus 9 knapp vor Mario Schachinger und Peter Schreiner, beide aus Kärnten und beide 6,5 Pkt., durch.

In der Klasse "Frauen" (9 Spielerinnen) gewann etwas überraschend die 17-jährige Tirolerin Anna-Lena Schnegg mit 7,5 Punkten. Mit Abstand folgten Titelverteidigerin Katharina Newrkla (Bgld.) und Reka Horvath (Stmk), beide 5.

Quelle: ÖSB
In einer Bundesländer-Rangliste bei den Herren (Endränge der einzelnen Bundesländerspieler geteilt durch die Anzahl der Spieler) zeigt sich folgende überraschende Wertung (nie hätte ich die Steirer am letzten Platz vermutet):
Vorarlberg: 2 Spieler 7,0
Kärnten: 7  12,9
Oberösterreich: 9 16,7
Wien: 2 19,5
Burgenland: 2 21,5
Tirol: 4 25,2
Niederösterreich: 6 27,7
Salzburg: 8 35,1
Steiermark: 6 36,5
Vor allem die bevölkerungsreichen Bundesländer Wien und Niederösterreich waren unterrepräsentiert.

Quelle: ÖSB
Die Damengruppe war zahlenmäßig sehr schwach besetzt. Von Oberösterreich und Kärnten war niemand vertreten. Das Burgenland nannte erfreulicherweise 3 Damen, alle anderen Bundesländer entsandten eine Vertreterin. Die Reihung sieht hier so aus:
Tirol: 1 Spielerin 1
Steiermark: 1 3
Wien 1 4
Burgenland: 3 5
Vorarlberg: 1 6
Salzburg: 1 7
Niederösterreich: 1 9

Sonntag, 31. Juli 2016

Stefan Heigerer in Topform

Eine der positiven Überraschungen bei der Schach-Staatsmeisterschaft 2016 in St. Johann im Pongau ist Stefan Heigerer vom ASK Salzburg (Bild). Als Nr. 36 gestartet, hält er vor der Schlussrunde auf Platz 18, wobei er auf eine Performance von 2209 verweisen kann.
Gestern gelang ihm ein schöner und schneller Sieg gegen eine unserer österreichischen Nachwuchshoffnungen, den 11-jährigen Wiener Marc Morgunov, der fast 2100 Elo aufweist.
In der Diagrammstellung steht Weiß bereits total auf Sieg. Fritz 14 zeigt ein zwingendes Matt in 22 Zügen an. Da Marc nicht mehr die besten Züge ausführte, mattierte hier Stefan, als Weißer am Zug, in 4 Zügen: 28.Se7+ Kh8 29.Th5+ Df6 30.Txh6 Kg7 und nun hat Weiß drei verschiedene Züge zum Mattsetzen: 31.Dg6, Dh7 oder Th7!
Gratulation, Stefan!
---> zur ganzen Partie!

Samstag, 30. Juli 2016

Kinder- und Jugendturnier St. Johann

Als Rahmenprogramm bei der Österreichischen Schach-Staatsmeisterschaft 2016 in St. Johann im Pongau veranstaltete der Schach-Landesverband Salzburg ein Kinder- und Jugendturnier. Dabei handelte es sich um einen ersten Bewerb einer neuen vierrundigen Turnierserie.
In der Gruppe U10/U12 traten 13 Buben und Mädchen an, in der Gruppe U12 bis U16 waren neun Spieler/innen beiderlei Geschlechts am Start.
Von unserem Klub konnte Johannes Hörfarter (im Bild rechts) den dritten Preis in der U8-Wertung von SLV-Präsident Rudolf Berti entgegennehmen. Sein Bruder Alexander (linkes Bild) kam in der U10-Wertung auf den undankbaren, aber guten Platz 4.
Gratulation unseren beiden jungen Klubmitgliedern!

---> U8-U10!
---> U12-U16!
---> Siegerfotos!

Sonntag, 24. Juli 2016

Staatsmeisterschaft in St. Johann im Pongau

Gestern begannen im "Kultur- und Kongresszentrum am Dom" in St. Johann in Pongau die österreichischen Schach-Staatsmeisterschaften 2016.
47 Herren und 9 Damen, davon tragen 33 einen Titel, kämpfen an neun Tagen um die Staatsmeistertitel.
Der Eloschnitt bei den Herren beträgt 2176, bei den Damen 1910.

Vom Salzburger Schach-Landesverband starten 8 Herren und eine Dame: Christa Hackbarth, Josef Ager, Wolfgang Kücher und Gerhard Spiesberger (alle Ranshofen); Emanuel Frank und Stefan Heigerer (ASK Salzburg); Herbert Berger und Heinrich Sadilek (Radstadt); Rupert Wieser (Tenneck).

---> Staatsmeisterschaftsseite mit allen Begegnungen und Livepartien!

Am kommenden Freitag SAMSTAG läuft ganztägig neben den STM-Partien ein Kinder-und Jugendturnier, offen für U8 bis U16. Dabei gibt es auch für interessierte "Laien", egal ob alt oder jung, die Möglichkeit zu "schnuppern".
---> Ausschreibung des Kinder- und Jugendturniers!

Dienstag, 19. Juli 2016

Springerlawine

William Anthony Shinkman, 1908

Ein seltenes Gustostückerl fernab jeder Turnierpartie stellt das abgebildete Diagramm dar: Weiß am Zug setzt spätestens mit dem achten Zug matt, wobei jeder Zug die Umwandlung eines Bauern in einen Springer ist.


---> Lösung!

---> Shinkman bei Wikipedia!