Dienstag, 12. Februar 2019

Toller Bericht in der Bezirkszeitung

Alexander und Marco, Foto Christa Nothdurfter
Frau Christa Nothdurfter, Chefin der Bezirkszeitung Pinzgau, verfasste über unsere beiden Schach-Landesmeister Alexander und Marco einen tollen Bericht, der heute online ging.

Es ist dies der erste Beitrag der neuen Serie "Junge Talente".

Danke, Frau Nothdurfter!

--> zum Bericht!

Sonntag, 10. Februar 2019

Talenteschmiede = Kadertraining

Der Schach-Landesverband forciert jetzt in Salzburg das Kadertraining für talentierte Nachwuchsspieler. Von Uttendorf ist schon seit einigen Monaten Marco Maier im C-Kader. Er fährt alle 14 Tage an einem Samstag mit dem Zug nach Hallein, wo er 3 Std. mit IM Alman Durakovic trainiert. Seit neuestem ist auch Alexander Hörfarter dabei, der im B-Kader einen Platz bekommen hat.
Gesehen bei einem Trainerkurs!
Nun gibt es auch einen D-Kader, in den vom Landesjugendreferenten Gerhard Rosenlechner interessierte und talentierte Jugendliche berufen werden können.
Die Entfernung Uttendorf - Hallein ist natürlich für unsere Kinder/Jugendlichen ein Nachteil, was die meisten und/oder auch die Eltern von vorneherein abschrecken könnte.
Sollte jemand interessiert sein, sein Kind im D-Kader unterzubringen, möge sie/er sich mit mir in Verbindung setzen.

Alle detaillierten Infos findet man --->hier!

Samstag, 9. Februar 2019

Wie gehabt!

Wenig Teilnehmer beim 2. Turnier zur Schnellschach-Vereinsmeisterschaft 2019, doch spannende Kämpfe: Sieger nach 7 Runden war, wie gehabt, Thomas Feichtner, auch wenn er diesmal gegen Patrick Schöpf Federn lassen musste.
Erwähnenswert die Leistung von Marco Maier, der auf eine Eloleistung von 1786 kam.

ERGEBNIS DES 2. TURNIERS ZUR SCHNELLSCHACH-VM 2019:

Rg.
SNr
Name
Elo
FED
Verein
Typ
Pkt.
BH1
BH2
Rp
1
1
Feichtner Thomas
2053
AUT
Uttendorf
S50
6
26
18
1898
2
2
Schöpf Gerhard
1898
AUT
Uttendorf

25
18
1913
3
5
Schöpf Patrick
1713
AUT
Uttendorf

26½
19½
1663
4
6
Maier Marco
1458
AUT
Uttendorf
U16
4
28
20
1786
5
3
Grundner Alois
1827
AUT
Uttendorf
S65
4
28
19½
1665
6
4
Schweiger Wolfgang
1827
AUT
Uttendorf
S50
4
27½
19½
1551
7
10
Winding Thomas
871
AUT
Uttendorf
U16
4
18½
13½
1335
8
8
Hörfarter Alexander
1271
AUT
Uttendorf
U12
3
24½
17½
1372
9
11
Frauenschuh Christoph
802
AUT
Uttendorf
U16
3
22½
15½
1283
10
9
Robitza Simon
948
AUT
Uttendorf
U16
18½
14
1056
11
7
Reichholf Johann
1283
AUT
Uttendorf
S65
22½
15
883

In der GESAMTWERTUNG scheinen insgesamt 21 Spieler/innen auf.
Bei den Erwachsenen führt Thomas Feichtner vor Wolfgang Schweiger und Gerhard Schöpf.
Die U16-Wertung sieht Marco Maier vor Christoph Frauenschuh und Rami Alkhaled voran.
Alexander Hörfarter steht an der Spitze der U12-Wertung. Auf den Preisrängen folgen Samuel Enzinger und Julian Thämlitz.

---> Gesamtwertung!

Das dritte und letzte Turnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft kommt im Mai zur Austragung.
Im März versuchen wir ein Dart-Schach-Kombiturnier zu veranstalten.
Im April folgt eine Simultanvorstellung des stärksten Sechzehnjährigen Österreichs, des IM Felix Blohberger aus Wien, der schon bei 2430 Elo hält. Er wird auf 20 Brettern gegen Uttendorfer und Pinzgauer antreten.
Und im Juni schließen wir das Schachjahr mit dem 3. Turnier zur Blitz-VM 2019 und den anschließenden Siegerehrungen zu den Vereinsmeisterschaften.
Zu allen Bewerben kommen eigene Ausschreibungen!

---> alle Details bei chess-results!

Mittwoch, 6. Februar 2019

Meisterschaft der Pinzgauer Schulen

Heute fand am BRG Zell am See die Schachmeisterschaft der Bildungsregion Pinzgau statt. 34 Jugendliche der "Sekundarstufe 1" (5.-8.Schuljahr), dazu 6 Volksschüler, aus insgesamt 10 Schulen lieferten sich unter der Organisation von Frau Prof. Ortrun Göschl einen spannenden Kampf.

Die Einzelwertung (gelb markiert sind die Jugendlichen unserer beiden Schachgruppen):
Rg. SNr        Name G.   Elo       Schule Typ Pkt. BH1 BH2   SB  Rp
1 2 Alkhaled Hadi 1320 NMS Mittersill Sek1 6 30½ 21½ 24,50 1369
2 1 Maier Marco 1458 NMS Uttendorf Sek1 6 28 20 23,00 1309
3 4 Hörfarter Alexander 1190 BRG Zell am See Sek1 31½ 22½ 24,50 1205
4 10 Hofer Paul 920 BRG Zell am See Sek1 5 30½ 22 20,50 1273
5 3 Alkhaled Rami 1195 NMS Mittersill Sek1 5 30 21½ 18,50 1205
6 6 Fankhauser Simon 1146 BRG Zell am See Sek1 5 28 20 20,00 1111
7 12 Nelson Jakob 862 BRG Zell am See Sek1 5 25½ 18½ 16,50 1134
8 15 Robitza Simon 851 NMS Uttendorf Sek1 5 25½ 17½ 17,50 1195
9 16 Frauenschuh Christoph 802 NMS Uttendorf Sek1 5 23 18 15,00 1129
10 5 Alkhaled Taim 1166 VS Mittersill VS 31½ 24½ 17,00 1184
11 24 Feigelstorfer Elias 0 BRG Zell am See Sek1 4 29½ 21 14,00 1060
12 13 Thämlitz Julian 861 NMS Uttendorf Sek1 4 29 20½ 12,50 1074
13 26 Gantschnigg Florian 0 BRG Zell am See Sek1 4 28½ 20½ 12,50 1083
14 9 Enzinger Samuel 927 NMS Bramberg Sek1 4 28½ 20 13,50 1058
15 7 Winding Thomas 1006 NMS Uttendorf Sek1 4 27½ 20½ 11,00 1054
16 30 Posch Maximilian 0 VS Uttendorf VS 4 26½ 19½ 13,00 979
17 19 Borisova Dayana W 0 BRG Zell am See Sek1 4 24½ 17½ 11,50 995
18 14 Lochner Josef 851 NMS Mittersill Sek1 4 22½ 16½ 9,00 1062
19 11 Steger Vanessa W 898 NMS Mittersill Sek1 4 19½ 14½ 9,50 1050
20 39 Segl Andreas 0 VS Schüttdorf VS 27 19 9,25 1021
21 20 Brugger Simon 0 NMS Uttendorf Sek1 20 15 7,25 1000
22 17 Eberl Matthias 800 NMS Uttendorf Sek1 3 28½ 20 8,50 1013
23 37 Schilcher Carlos 0 NMS Maishofen Sek1 3 27 20 10,50 940
24 8 Hörfarter Johannes 954 VS Uttendorf VS 3 26 19 9,00 942
25 34 Rathgöb Dominik 0 BRG Zell am See Sek1 3 25 18 9,00 915
26 22 Eher Ronja W 0 BRG Zell am See Sek1 3 25 17 8,00 934
27 40 Teubner Elias 0 BRG Zell am See Sek1 3 24 18 8,00 925
28 32 Ranggetinger Alex 0 NMS Bramberg Sek1 3 22 16 7,00 866
29 36 Salzer Stefan 0 VS Uttendorf VS 3 21 16 7,00 894
30 28 Hayderer Jonas 0 NMS Taxenbach Sek1 3 19 13 6,00 943
31 29 Nisbet William 0 SNMS Kaprun Sek1 25 18 8,00 812
32 23 Faist Andreas 0 BRG Zell am See Sek1 22 15 5,00 882
33 21 Eberl Anika W 0 VS Uttendorf VS 2 21½ 14½ 3,00 905
34 38 Schönherr Luca 0 BRG Zell am See Sek1 2 21 16 3,50 842
35 35 Sahin Arda 0 SNMS Kaprun Sek1 2 20½ 14½ 2,00 792
36 31 Prasil Samuel 0 SNMS Kaprun Sek1 2 17½ 11½ 2,00 816
37 18 Bastürk Busra W 0 BRG Zell am See Sek1 2 15 10½ 2,00 842
38 33 Rappold Manuel 0 SNMS Kaprun Sek1 1 20 14 1,00 627
39 27 Gruber Elias 0 SNMS Kaprun Sek1 1 17½ 12½ 2,00 692
40 25 Filipovic Markus 0 SNMS Kaprun Sek1 1 15½ 10 1,00 715

Die Mannschaftswertung:
1 BRG ZELL AM SEE 20½ 115½  83 
1 Hörfarter Alexander 31½ 22½
2 Hofer Paul 5 30½ 22
3 Fankhauser Simon 5 28 20
4 Nelson Jakob 5 25½ 18½
2 NMS UTTENDORF 20 105½  76 
1 Maier Marco 6 28 20
2 Robitza Simon 5 25½ 17½
3 Frauenschuh Christoph 5 23 18
4 Thämlitz Julian 4 29 20½
3 NMS MITTERSILL 19 102½  74 
1 Alkhaled Hadi 6 30½ 21½
2 Alkhaled Rami 5 30 21½
3 Lochner Josef 4 22½ 16½
4 Steger Vanessa 4 19½ 14½
4 VS UTTENDORF 12  95   69 
1 Posch Maximilian 4 26½ 19½
2 Hörfarter Johannes 3 26 19
3 Salzer Stefan 3 21 16
4 Eberl Anika 2 21½ 14½
5 SNMS KAPRUN  83   58 
1 Nisbet William 25 18
2 Sahin Arda 2 20½ 14½
3 Prasil Samuel 2 17½ 11½
4 Rappold Manuel 1 20 14

Die Mannschaft der NMS Uttendorf darf als zweitplatzierte beim Landesfinale in Henndorf starten, ebenso das Team der Volksschule Uttendorf, das die einzige Volksschulmannschaft stellte.

Hier zwei Aufnahmen der Uttendorfer:
Das Volksschul-Team: Stefan, Maximilian, Johannes und Anika mit Turnierleiterin Mag. Ortrun Göschl und PC-Administrator Manuel Holzer

Das Team der NMS Uttendorf: Julian, Marco, Simon und Christoph mit ihrem begleitenden Lehrer Harald Sammer, B.Sc.

Dienstag, 5. Februar 2019

Meisterschaft der Pinzgauer Schulen

Samuel Reshevsky lehrte 1920 schon als Neunjähriger
beim Simultan seine Gegner das Fürchten
(Quelle: pixabay)
Morgen wird im Gymnasium in Schüttdorf die "SCHULSCHACH-MEISTERSCHAFT 2018/19 DER BILDUNGSREGION PINZGAU" veranstaltet. Dies ist eine Veranstaltung der Schulbehörden, bei der mit 15 Min. Bedenkzeit gespielt wird. Am Ende des Einzelturniers werden die vier Besten jeder Schule als Mannschaft gewertet. Die beiden besten Teams sind für das Landesfinale qualifiziert.
Unter den voraussichtlich 37 Teilnehmern/innen sind 17 Jugendliche der beiden Uttendorfer Schachgruppen, die für sechs verschiedene Schulen antreten.
VIEL ERFOLG!
Am Donnerstag wird es einen Kurzbericht und vielleicht auch Fotos geben.

Montag, 4. Februar 2019

Ein unnötiger Verlust

Die Senoplast-Mannschaft in der 1. Runde Play-off der 1.Klasse Süd: Mit großen Vorsätzen nach Taxenbach angereist, heizten uns die Hausherren im wahrsten Sinn des Wortes ein. Im überhitzten Spielraum verloren wir leider diese Begegnung gegen die Einsermannschaft der Taxenbacher mit 3:2.

Sepp Landauer hatte auf Brett 5 gegen Sayed Hashme einen schweren Stand und musste sich nach Kampf geschlagen geben. Auf Brett 2 konnte Rene Sauerschnig neuerlich Helmut Gruber besiegen. Marco zeigte auf Brett 3 wiederum sein Talent. Er rang Hannes Grünwald mit sauberem Spiel nieder.
Auf dem zweiten Brett musste sich der unpässliche Johny Hechenberger zum zweiten Mal Konrad Gall beugen, obwohl das Spiel meiner Meinung nach immer remis enden hätte müssen.


Auf dem ersten Brett hatte ich ein zweites Mal gegen Manuel Holzer zu spielen. Ab Zug 20 spielte ich praktisch nur mehr mit der 30-Sekunden-Bonuszeit. Ich hatte einen Läufer weniger, dafür drei Mehrbauern. Bei bestem Spiel von Manuel hätte ich keine Chancen mehr gehabt, doch auch er fand nicht nur Meisterliches.
Dann kam es nach 43 Zügen zur Diagrammstellung im Bild rechts. Hier verjuxte ich ...
... einen persönlichen Sieg
... einen Mannschaftssieg
... und warf die Senoplast-Mannschaft um zwei Tabellenränge zurück (4 statt 2).

Was hatte ich "verbrochen"? Ich zog Kd2, um den b4-Bauern im Auge zu behalten und begann danach meinen g-Bauern nach vorne zu schieben (Blöd, denn ich war ja ohnehin im Quadrat!). Dadurch kam ich mit meinem Bauern um einen Zug zu spät auf das Feld g6 und verlor. Hätte ich meinen unnötigen Königszug unterlassen und sofort den g-Bauern bewegt, wäre die Partie für mich gewonnen gewesen.
Was mich freute: Nach der Partie zeigte mir Marco gleich meinen Fehler auf.

"Aus is und goa is und schod is, dass woa is."

Sonntag, 3. Februar 2019

Tolle Yokozunas bannen das Abstiegsgespenst

Ein toller 4,5:1,5-Sieg und ein Aus für die Abstiegssorgen: Das ist das Fazit des Pinzgauer Derbys der Landesliga A zwischen Zell am See und Yokozuna Uttendorf aus Uttendorfer Sicht.
BRYokozuna UttendorfELOZell am SeeELO4.5:1.5
1Danojevic Zivko2007Mooslechner Peter19820:1
2Feichtner Thomas2086Junger Gerald19811:0
3Lamberger Werner2007Stadlober Gerold19100.5:0.5
4Schöpf Gerhard1923Maier Georg20301:0
5Schweiger Wolfgang1774Schachner Franz16681:0
6Schöpf Patrick1727Halili Pullumb16681:0

Eine unnötige 3:2-Niederlage der Senoplast-Mannschaft in Taxenbach trübt hingegen etwas die Freude. Doch geht es im Play-off für uns um nichts mehr, obwohl eine Tabellenverbesserung möglich gewesen wäre.
BRRaiba Taxenbach 1ELOSenoplast UttendorfELO3:2
1Holzer Manuel1948Grundner Alois19161:0
2Gall Konrad1618Hechenberger Johann15421:0
3Gruber Helmut1531Sauerschnig Rene14830:1
4Grünwald Hannes1494Maier Marco14100:1
5Hashme Sayed Masud0Landauer Josef14511:0

Die Tabellenstände:
LANDESLIGA A:
RANGMANNSCHAFT12345678910MPPKT.
1Schwarzach/Pjesak 1*433.5353.551227
2Mozart 19102*33.534451024.5
3Ach/Burghausen 1*3.5342.533.53.51023
4ASK 2332.5*42.54.55824.5
5SIR Top2.52.532*4.54.54723
6Mayrhofer Neumarkt3323.5*2.533.5720.5
7Ranshofen 213.51.51.5*3.524.5617.5
8Yokozuna Uttendorf2.5233.52.5*2.54.5520.5
9Mattighofen 1961122.51.5343.5*517.5
10Zell am See12.5122.51.51.5*012

1. KLASSE SÜD:
RANGMANNSCHAFT12345678PO1PO2PO3PO4MPPKT.
1Golling 2*4.53.5244.545*3830.5
2Raiba Taxenbach 10.5*32.52.5343*3721.5
3Union Hallein 21.52*44.54.53.53.52*525.5
4Senoplast Uttendorf32.51*341.542*4.521
5Bergheim12.50.52*2.534.5*3519
6Schwarzach/ Pjesak 20.520.512.5*2.52.5*3.53.515
7Pjesak /Schwarzach 2111.53.522.5*1.52*1.515
8Raiba Taxenbach 2021.510.52.53.5*1.5*1.512.5