Montag, 14. Oktober 2019

Füllfedern-Freak

Einer unserer besten Schachspieler ist unser Professor Mag. Manfred Theußl, genannt "Tuss". Er pflegt nicht wenige Hobbies mit einer derartigen Hingabe, dass für Schach nicht mehr viel Zeit bleibt.

Bei Tussens Partien fiel mir auf, dass er immer fehlerfrei und exakt mitschreibt - und zwar ständig mit Füllfedern. Erst jetzt musste ich durch den "Platzhirsch" erfahren, dass Füllfedern ein Faible für ihn sind.


In diesem Zusammenhang bastelte ich das folgende Rösselsprung-Rätsel, bei dem im Feld mit Stern zu beginnen ist. Als Preis hätte ich gerne eine alte Füllfeder ausgelobt, doch ich habe nur solche mit Patronen und schon gar nicht aus Ebenholz. ;-))

Wem es zu mühsam ist, der kann in den nächsten beiden Zeilen die Lösung abrufen, indem er sie mit der Maustaste markiert:
WAS DEM EINEN SEIN SCHACH, SIND TUSS SEINE  TUBA, DIE MALEREI UND SEINE GELIEBTEN FÜLLFEDERN.

Noch einige alte Posts, speziell Tuss betreffend:
---> https://usku.blogspot.com/2014/11/wir-prasentieren-voller-stolz.html

Zum Schluss eine Bitte: Tuss, bitte pflege fallweise deine Schach-Gehirnwindungen!

Sonntag, 13. Oktober 2019

U16-Liga: Ausgeglichener Spieltag

Heute wurden in Schwarzach die Runden 4 bis 6 der Salzburger U16-Liga gespielt. Gregor Hörfarter war dankenswerterweise mit einer punktehungrigen Jugendtruppe angereist.

In der 4. Runde erlitten unsere Jugendlichen gegen die wesentlich älteren, diesmal auch vollzähligen Schwarzacher eine 0,5:3,5-Niederlage. Den halben Punkt erkämpfte Marco gegen seinen Dauerrivalen Martin Brandauer. Der Gollinger verstärkte das Schwarzacher Team, was laut Reglement erlaubt ist:
BRSchwarzach/Pjesak U16ELOUttendorf U16ELO3.5:0.5
1Martin Brandauer1569Maier Marco14060.5:0.5
2Ljubic Ivan1165Hörfarter Alexander11601:0
3Atta Adam0Hörfarter Johannes8001:0
4Ljubic Zvonimir1021Nisbet William8001:0

In der fünften Runde gab es gegen Union Hallein 5 ein Unentschieden. Eine für uns bessere Stellung wurde durch einen Dameneinsteller verloren, sonst wäre ein 3:1 möglich gewesen:
BRUttendorf U16ELOUnion Hallein 5ELO2:2
1Maier Marco1406Hovhannisyan Tigran8001:0
2Hörfarter Alexander1160Wintersteller Lea Marie8001:0
3Hörfarter Johannes800Schlager Thomas8550:1
4Steger Vanessa866Brudl Josef Wolfgang00:1

Das Spiel der 6. Runde konnte mit einem schönen 3,5:0,5-Sieg gegen Neumarkt 5 beendet werden:
BRPizzeria Francesco Neumarkt 5ELOUttendorf U16ELO0.5:3.5
1Felix ?0Maier Marco14060:1
2Geworgyan Derenick982Hörfarter Alexander11600:1
3Eichler Lara800Steger Vanessa8660.5:0.5
4Geworgyan Daniela800Nisbet William8000:1

Damit liegt unser Team nach 6 Runden auf dem 5. Tabellenplatz. In fünf Wochen sind die Schlussrunden in Hallein. Dort spielen wir noch gegen den dominierenden Spitzenreiter SIR Girls & Boys sowie die beiden letztplatzierten Teams Neumarkt 6 und Hallein 4. Mit etwas Glück müsste eine Rangverbesserung möglich sein.

Tabelle nach 6 Runden:
RANGMANNSCHAFT12345678910MPPKT.
1SIR Girls & Boys*3432441120
2Schwarzach/Pjesak U161*3.5242.54917
3Ranshofen U160*123.544714.5
4ASK Nova1*3231.53713.5
5Uttendorf U160.531*33.52713
6ASK Checkers2221*22.5611.5
7Pizzeria Francesco Neumarkt 5210.52*32.5611
8Union Hallein 500.52.521.5*359.5
9Pizzeria Francesco Neumarkt 601.5011*326.5
10Union Hallein 40001.511*03.5

Wahrlich - Lamberger 0:1

Vergangenen Samstag konnte allein Werner Lamberger jun. einen der Ranshofen-1-Mannschaft bezwingen. Gegen Andreas Wahrlich gewann er mit einem schönen Holländer.
Fritz 15 beurteilt Werners Genauigkeit beim Spiel mit 58%, ein guter Wert, seinem Gegner Wahrlich gestand das Programm nur 17% zu.

Im folgenden Spiel führte Werner die schwarzen Steine:
http://view.chessbase.com/cbreader/2019/10/13/Game9335614.html

Gratulation, Werner, und Danke fürs Zeigen!

Samstag, 12. Oktober 2019

Au weh!

Ranshofen I, nicht wie von mir angekündigt die zweite Mannschaft, empfing unsere Yokozunas in Braunau. Auf jedem Brett elomäßig unterlegen, unterlagen unsere Einser mit 5:1. 

Wie es zu diesem Desaster kam, entzieht sich meiner Kenntnis.

BRRanshofen 1ELOYokozuna UttendorfELO5:1
1Riediger Martin2214Suess Werner DI.19731:0
2Kücher Wolfgang2115Goeschl Ortrun19521:0
3Schwarzmeier Klaus2148Feichtner Thomas20981:0
4Wahrlich Andreas2157Lamberger Werner20250:1
5Haas Michael2084Gampersberger Herbert18631:0
6Bensch Patrick2152Keferböck Jewgeni17961:0

Ein toller Sieg

Gegen Bergheim gab es heute einen schönen 5:0 Heimsieg unserer Senoplast-Mannschaft. Walter Scharler und ich hatten etwas länger zu kämpfen, doch um 18 Uhr stand unser klarer Sieg fest.


BRSenoplast UttendorfELOBergheimELO5:0
1Grundner Alois1874Proksch Thomas14971:0
2Maier Marco1406Moßhammer Wolfgang15571:0
3Scharler Walter1656Patscheider Rudolf Dkfm14881:0
4Schweiger Wolfgang1822Maderegger Josef01:0
5Sauerschnig Rene1489Krisch Johannes01:0

Marco konnte sich in einer schönen Partie gegen den elostärkeren Bergheim-Chef Wolfgang Moßhammer für die unglückliche vorjährige Niederlage revanchieren.
Mein Gegner Thomas Proksch hielt sich die längste Zeit recht gut, bis ich mit einem Turmopfer seine vernachlässigte Königsstellung öffnen konnte.
Walter hatte gegen Pattscheider auch keine leichte Partie. Im Endspiel gewann er jedoch einen Bauern und verwertete diesen Vorteil.
Wolfgang entschied seine Partie sehr schnell, auch Rene hatte keine nennenswerten Probleme.

In der Tabelle konnten wir drei Plätze gutmachen und stehen nun auf Rang 3.

Der neueste Aushang in unserem Schaukasten


Seit gestern hängen in unserem Schaukasten bei der Volksschule diese drei Blätter.
Im ersten gibt es etwas Statistik zu unseren Klubmitgliedern. Im zweiten werden die Mannschaften und die Stammspieler vorgestellt. Und im dritten findet man die Ergebnisse der ersten Runden in der LMM.

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Ein bewegtes Wochenende

Am kommenden Wochenende sind unsere drei Uttendorfer
Power für unsere Teams! (Quelle: Pixabay)
Teams im Rahmen der Mannschaftsmeisterschaften wieder an drei Orten im Einsatz:


Am Samstag spielen die Yokozunas in der 2. Runde der Landesliga A in Braunau gegen die zweite Mannschaft vom WSV ATSV Ranshofen. Wenn es nach der Papierform geht, dürfte das Match ziemlich ausgeglichen sein.
Momentaner Tabellenplatz: 6. von 10

Die Senoplast-Mannschaft empfängt am gleichen Tag daheim (in der Neuen Mittelschule Uttendorf, Eingang Nord) im Rahmen der 1. Klasse Süd die Schachfreunde aus Bergheim. Es ist zu hoffen, dass diesmal ein knapper Sieg gelingt, spielt unsere Fünf doch ziemlich komplett.
Momentaner Tabellenplatz: 6. von 8

Am Sonntag fahren dann 5 unserer Jugendlichen mit Gregor Hörfarter nach Schwarzach, wo die Runden 4 bis 6 der U16-Liga gespielt werden. Als Gegner warten Schwarzach, Hallein und Neumarkt. Sollten alle drei Spiele voll über die Zeit gehen, sitzen die Jugendlichen sechs Stunden am Brett.
Momentaner Tabellenplatz: 3. von 10

Allen Teams viel Erfolg!