Dienstag, 27. Februar 2018

Schachcamp Schwarzach

Der Schach-Landesverband Salzburg und Jugendreferent Rosenlechner veranstalten vom 14. - 22. Juli 2018 ein Schachcamp in Schwarzach.
Untergebracht sind die Jugendlichen von 10 bis 18 Jahren im Gasthof Post. Die Kosten für 8 Nächte mit Halbpension und dem Nenngeld für die Teilnahme am Schwarzacher Open belaufen sich auf € 310,-.
Da die Gruppengröße mit 16 Teilnehmern sehr klein gehalten ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung.
---> Seite des Veranstalters!

Einladung zum Frühlingsturnier




















Das Frühlingsturnier zählt als Märzbewerb zur Monatsturnierserie 2017/18.
Hier der Einladungstext unseres Sektionsleiters:

Liebe Schachfreunde!

Der siebte Bewerb unserer Monatsturnierserie kommt als „FRÜHLINGSTURNIER“ zur Austragung. Ich hoffe, ihr seid wieder zahlreich dabei! Auch Nichtmitglieder und/oder Spieler anderer Klubs sind zur Teilnahme herzlich eingeladen!

Ort: Tischlerwirt, 5723 Uttendorf

Zeit: Freitag, 23. März 2018, 19 Uhr

Modus: 7 Runden CH-System mit 10 Min. Bedenkzeit

Anmeldungen: Bitte bis Donnerstag, 22. März 2018 an Alois Grundner per Tel.0664/1781997 oder per E‑Mail an a.grundner@sbg.at!!

Nenngeld: Kinder und Jugendliche sind frei, Erwachsene zahlen € 2,-

Preise: Verlosung von …
… je einem Sachpreis pro angefangener Vierergruppe bei den Erwachsenen (Tischlerwirts-Gutschein, Gutschein Cafe Gröfler, Schnapskarten)
… je einem Sachpreis pro angefangener Vierergruppe bei den Jugendlichen (Libro-Gutschein, Süßigkeiten, Getränke)

Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Mit besten Schachgrüßen
Thomas Feichtner eh
Schachklub Uttendorf

Sonntag, 25. Februar 2018

Jugendturnier Bergheim

Das dritte von vier Turnieren der Salzburger Kinder- und Jugend-Schnellschach-Turnierserie 2017/18 findet am Sonntag, 4. März 2018, in Bergheim bei Salzburg, Feuerwehrhaus, Dorfstrasse 26 statt.
Anwesenheitspflicht ist um 9:30 Uhr!

---> Alle Details in der Ausschreibung!

Sollten Jugendliche unseres Klubs teilnehmen, wünsche ich ein erfolgreiches Turnier!
Ich ersuche eventuelle TeilnehmerInnen, mich nach dem Bewerb telefonisch für einen Blogbericht zu kontaktieren.

Freitag, 23. Februar 2018

Herzliche Glückwünsche, Burgi!

"Unsere" Schachwirtin Burgi vom Tischlerwirt feiert heute einen halbrunden Geburtstag: 55 Jahre jung!

Aus diesem Anlass möchten wir dir, liebe Burgi, auf diesem Weg alles Gute wünschen, vor allem Gesundheit! Und bei dieser Gelegenheit möchten wir auch wieder einmal ein herzliches Danke für dein Entgegenkommen unserem Schachklub gegenüber sagen.

Burgi, bleib wie du bist!

Deine "Schachinger"

Elo-Neulinge

Unter den Teilnehmern der Pinzgauer Schnellschach-MS am letzten Samstag waren 10, die noch keine Elozahl bzw. keine Schnellschach-Elozahl besaßen. Sieben davon waren Jugendliche aus Taxenbach. Da hat der Verein seit kurzem einen Schatz, mit dem die Mannen um Hans Grünwald noch viel Freude haben werden.

Die "Elo-Neulinge":
Name Elo Elo alt Anz. Pkt. Land Kat. Verein
Alkhaled Hadi 1332 0 9 5 SYR U12 Taxenbach
Alkhaled Rami 1115 0 9 3 SYR U14 Taxenbach
Alkhaled Taim 1130 0 9 4 SYR U8 Taxenbach
Alkhaled Taysir 1284 0 9 3 SYR S50 Taxenbach
Fankhauser Felix 1135 0 9 3 AUT U16 Taxenbach
Fankhauser Simon 1146 0 9 3 AUT U14 Taxenbach
Hofer Moritz 1191 0 9 3,5 AUT U16 Taxenbach
Hofer Paul 920 0 9 2 AUT U14 Taxenbach
Mohammadt Hamid 938 0 9 2 AFG U20 vereinslos
Sefic Mustafa 1457 0 9 4,5 BIH S50 Schwarzach

Mittwoch, 21. Februar 2018

Vorbereitungsturnier zur Jugend-LM 2018

Am 17./18. März 2018 finden in Hallein die Kinder- und Jugend-Landesmeisterschaften in sechs Altersgruppen statt. Dabei haben die Jugendlichen bis U14 an zwei Tagen fünf bis sieben Runden mit einer Bedenkzeit von 60 Min. samt Schreibpflicht auszutragen. U16 und U18 spielen mit noch längerer Bedenkzeit.
Weitere Infos ergehen an die Eltern unserer Schachjugend per Mail.



Die lange Bedenkzeit, mit der die Landesmeisterschaft gespielt wird, sind die meisten unserer Kinder nicht gewohnt. Aus diesem Grund startet Gregor Hörfarter eine lobenswerte Elterninitiative, die ich voll unterstütze: Er organisiert für die Schüler unseres Schachklubs am 3. März 2018 in Stuhlfelden (Pizzeria Hörfarter) ein "VORBEREITUNGSTURNIER", das den Jugendlichen die langen Bedenkzeiten samt Schreibpflicht näherbringen soll! Und dazu gibt es für die TeilnehmerInnen auch schöne Preise zu gewinnen.
Wer also bei der Lugend-LM mitspielen will, sollte an diesem Turnier nach Möglichkeit teilnehmen. Gregor, herzlichen Dank für dein Engagement!
---> Ausschreibung zum Vorbereitungsturnier!


Sonntag, 18. Februar 2018

Fotoalbum zur Pinzg. SSMS 2018

Die Bestplatzierten der Pzg. SS-MS 2018
von links: Thomas Feichtner (4.), Peter Mooslechner (5.), Nurija Hasanovic (2.), Sieger Dawa Lama, Juro Ljubic (3.) und Ortrun Göschl (Gewinnerin des Pinzgau-Preises)  (Foto: Christine Grundner)
Durch Anklicken ---> dieses Links kommt man zu einem Photoalbum mit Bildern von der gestern durchgeführten "4. Offenen Pinzgauer Schnellschach-Meisterschaft".

Alle Ergebnislisten der Pinzgauer Schnellschach-MS

Sieger Dawa LAMA

Hier geht es zu einer ---> Zusammenfassung mit allen Ergebnislisten (Rang, Tabelle, Mannschaften, Jugend, Kategorien) sowie vier Siegerfotos.

Im Bild ist Dawa Lama (SK Zell am See), der Sieger des Turniers, zu sehen.

Fotoalben sind in Vorbereitung! 

Samstag, 17. Februar 2018

Ein Nepalese gewinnt Pinzgauer Schnellschach-Meisterschaft

Bei der 4. Offenen Pinzgauer Schnellschach-Meisterschaft 2018 in Maishofen waren 62 Schachsportler am Start. Nach 9 Runden, in denen ein Sieg mit 3 Punkten belohnt wurde, ein Remis brachte 1 Zähler, gewann Dawa LAMA, Mitglied des Zeller Schachklubs, mit 22 Punkten. Ihm folgten auf den Preisrängen Nurija Hasanovic (Pjesak), Juro Ljubic (Schwarzach), Thomas Feichtner (Uttendorf) und Peter Mooslechner (Zell am See). Der sechste Geldpreis für den besten Pinzgauer ging den Regeln gemäß an Ortrun Göschl vom Schachklub Zell am See.

Morgen folgt ein umfangreicher Bericht.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Die Schachecke vom Februar 2018 im Dorfblattl



Im "Dorfblattl" vom Februar 2018 fanden die Gratisleser von Piesendorf bis Hollersbach die links abgebildete Schachseite. "Uttendorfer Druck" gibt uns dankenswerterweise immer die Möglichkeit zur Berichterstattung.

Ein Klick auf die linke Grafik vergrößert die Ansicht.

Freitag, 9. Februar 2018

Gelungenes Faschingsturnier

Quelle: Pixabay
Hoch her ging es heute beim Faschingsturnier unseres Klubs. In 7 Doppelrunden spielten die jeweiligen Gegner eine Partie Blitzschach und dann Fress- oder Räuberschach. Erfreulich, dass so viele Jugendliche mit dabei waren. Sie bildeten fast die Hälfte des Feldes.

Sieger wurde, wer sonst?, Sektionsleiter Thomas Feichtner mit 11 (aus 14) vor Patrick Schöpf (10) und einem Neunerpulk mit Gerhard Schöpf, Wolfgang Schweiger und Rene Sauerschnig.
Als bester Jugendlicher konnte sich einmal mehr Alexander Hörfarter mit 8,5 Pkt. in Szene setzen.

Die verlosten Sachpreise (Süßigkeiten) bei den Jugendlichen gewannen Johannes, Rupert, Marco und Julian.
Bei den Erwachsenen gewann ich den Tischlerwirtsgutschein, Konrad Gall und Gerhard Schöpf gingen mit einer Flasche Sekt nach Hause.

---> Details bei chess-results!
---> Gesamtwertung!

Donnerstag, 8. Februar 2018

Verrücktes Schach bei den Anfängern

Heute ging es beim Faschingsturnier der Anfänger verrückt zu. Von normalem Schach weit und breit nichts zu sehen. Und so gab es fallweise äußerst glückliche Gewinner trotz verlorener Stellung und umgekehrt.
Schließlich gewann William mit 4,5 aus 5 vor Max (4) und Carlos (3,5).

---> zur Reihung bei chess-results!

Volles Teilnehmerfeld bei der Pinzgauer Schnellschach-Meisterschaft 2018

Bereits seit drei Wochen ist die Anmeldezahl für die Pinzgauer Schnellschach-Meisterschaft erreicht. Momentan stehen 5 Leute auf der Warteliste, die mitspielen, falls jemand absagt. Die Veranstalter werden sich bemühen, auch diese Leute noch teilnehmen zu lassen.

Als Nr. 1 in der Spielerliste scheint Juro Ljubic vom SV Schwarzach auf (Elo 2214), dann folgt der steirische Rottenmann-Spieler FM Herbert Benda (2179) gefolgt von zwei Uttendorfern: Zivko Danojevic (2056) und Thomas Feichtner (2048).
8 Teilnehmer haben weder eine nationale noch eine internationale Elozahl. Insgesamt treten 14 Jugendliche an, wobei keine Altersgruppe auf 5 Teilnehmer kommt.

Die Gemeldeten stammen aus 18 Vereinen bzw. 5 Bundesländern und gehören 8 verschiedenen Nationen an. Die Hälfte der Spieler ist dem Bezirk Zell am See zuzuordnen, wobei Taxenbach mit 13 Spielern die meisten Teilnehmer stellt. DANKE!

Dann bis nächsten Samstag in Maishofen!

---> Veranstalterseite!

Dienstag, 6. Februar 2018

Verrücktes Schach bei den Fortgeschrittenen

Jakob mit dem "Hut des Führenden"
Heute konnte jede(r) Sieger werden beim Faschingsturnier der Fortgeschrittenen-Schülergruppe. Die einzelnen Runden des siebenrundigen Bewerbs waren, zumindest teils, wahrlich "verrückt". 


Die 14 teilnehmenden Jugendlichen hatten ihren Spaß. Zum Abschluss bekamen ein(e) jede(r) neben guten Faschingskrapfen (Danke an Fam. Lochner für dieses süße Spende!!) noch ein Getränk und einen kleinen Juxpreis. Hier suchte sich, weil verrückt, auch der Letzte als Erster seinen Preis aus.

Als Sieger durfte sich Jakob Nelson feiern lassen (Bild!), dem Marco Maier und Thomas Winding folgten.


Sonntag, 4. Februar 2018

Erinnerung! Nicht vergessen!

In dieser Woche laufen im Vereinslokal Tischlerwirt drei Faschingsturniere. Für alle gilt: Maskierung erlaubt, aber kein Muss!
1) Faschingsturnier der Fortgeschrittenen-Gruppe: Dienstag, 6.2.2018, 16-18 Uhr (Detailinfo erging an die Eltern per Mail)

2) Faschingsturnier der Anfänger-Gruppe: Donnerstag, 8.2.2018, 16-18 Uhr (Detailinfo erging an die Eltern per Mail)

3) Faschingsturnier als Bewerb der Monatsturnierserie 2017/18: Freitag, 9.2.2018, 19 - ca. 21.30 Uhr
---> Ausschreibung!

Wie kam es zu den gestrigen Siegen?

Landesliga A:
Der ASK scheint heuer unseren Yokozunas zu liegen. Nach unserem letztrundigen hohen Sieg gelang auch diesmal gegen die starke Mannschaft ASK 2 ein schöner und nicht erwarteter 3,5:2,5-Heimerfolg. Die Salzburger wiesen einen um 150 Punkte höheren Eloschnitt auf.

Auf Brett 1 trafen Christoph Löffler und Thomas Feichtner aufeinander. Nach 10 Zügen hatten die beiden Spitzenspieler ihre Figuren entwickelt - und man einigte sich auf Remis.
Wolfgang Schweiger durchbrach auf dem 2. Brett endlich seine heurige Negativserie. In einem staubtrockenen Positionsspiel fand Helmut Usleber keine Möglichkeiten zum Gewinn. 
Manfred Theußl kämpfte 5 Stunden, bis Michael Hermann ins Remis einwilligte.
Auf Brett 4 hatte ich heuer meinen ersten Ligaeinsatz und der ging daneben. Richard Wollrab überspielte mich mit einem sauber gespielten Wolga-Gambit.
Patrick Schöpf und Stefan Heigerer lieferten eine heiß umkämpfte Partie. Im Endspiel führte Patrick die Dame gegen Turm und Springer seines Gegners, der auch schon einen Bauern auf der 6. Reihe hatte. In arger Zeitnot stellte Stefan seinen Springer ein und musste sich geschlagen geben. Wäre das nicht passiert, hätte sich jedoch Patrick wahrscheinlich durch Dauerschach ins Remis retten können.
Ein schöner Erfolg gelang Walter Scharler auf dem letzten Brett gegen den ASK-Chef Reinhard Vlasak. Er gewann durch Unachtsamkeit seines Spielpartners eine Figur und gab diesen Vorteil nicht mehr aus der Hand.

Quelle: Pixabay
Vielleicht gibt es jetzt doch noch Chancen auf den Klassenerhalt!?! Entscheidend wird das Spiel gegen Ach/Burghausen werden, deren Einserteam momentan einen Platz vor unseren Yokozunas liegt.

---> alle Details zur LLA!

1.Klasse Süd:
Mit drei Saalfeldenern trat gestern unsere Senoplast-Mannschaft zu Hause gegen Schwarzach/Pjesak an. Nach dem 3:2 im Grunddurchgang konnte diesmal sogar 3,5:1,5 gewonnen werden.

Auf dem Spitzenbrett trennten sich Klaus Mitteregger und Franz Sendlhofer mit einem Remis.
Brett 2: Ernst Grießner übersah eine Springergabel und verlor gegen Kurt Estermann.
Auf dem dritten Brett kämpfte Sepp Landauer beherzt und fügte dem starken Großarler Johann Egger eine Niederlage zu.
Auch diesmal konnte sich unser Jugendspieler Marco Maier gegen Ferdinand Entacher durchsetzen und gewann auf Brett 4. 
Dahinter überspielte Johny Hechenberger den Senior Hans Fischer und kassierte den ganzen Punkt.

--->alle Details zur 1.Klasse Süd!

Samstag, 3. Februar 2018

Eine erfolgreiche Runde

Nach drei Stunden hatte unser Senoplast-Team 3,5:1,5 gegen Schwarzach/Pjesak 2 gewonnen.
Nach 5 Stunden Kampf konnte unsere Einsermannschaft, die Yokozunas, mit 3,5:2,5 einen überraschenden Sieg gegen ASK II feiern.
Gratulation allen Aktiven!
Genauere Details morgen!


Donnerstag, 1. Februar 2018

Großkampftag in Uttendorf

Am kommenden Samstag herrscht im Tischlerwirt wieder einmal ein schachlicher "Großkampftag".

Die Yokozunas empfangen den ASK 2 und müssen sich auf eine grimmige Revanche gefasst machen. Der ASK will bestimmt die letztrundige hohe Niederlage der Postmannschaft "rächen". Unser Team ist neuerlich stark ersatzgeschwächt und wird es nicht leicht haben.

Die Senoplast-Mannschaft spielt in der 1. Runde des unteren PlayOffs gegen Schwarzach/Pjesak 2. Auch dieses Team wird einige Ersatzspieler aufbieten, doch spielt das keine Rolle mehr, denn es geht nicht mehr um sehr viel.

Beiden Teams Erfolg!!

---> bisherige Aufstellungen des ASK 2!
---> bisherige Aufstellungen von Schwarzach/Pjesak 2!