Mittwoch, 25. Juni 2014

Spielerbesprechung

Unser Sektionsleiter, Präsident Thomas Feichtner, lädt zu einer für unseren Klub wirklich ganz wichtigen Veranstaltung ein:

Quelle: OpenClips, Pixabay
Liebe Klubmitglieder ! 

Nächsten Donnerstag, am 3. Juli 2014, findet beim Tischlerwirt in Uttendorf um 19.00h unsere jährliche Spielerbesprechung für die Saison 2014/2015 statt.

Ich bitte Euch, möglichst alle zu erscheinen, da ich bereits im Vorfeld bei Gespächen feststellen musste, dass es bei der Besetzung der beiden Mannschaften LLA und LLB zu massiven Engpässen kommen wird. 

Daher wird es wichtig sein zu wissen, wer nächste Saison bereit ist, auch als Stammspieler zu spielen. 

Wer nicht kommen kann, bitte um kurze Rückmeldung an mich! - Danke!


lg
Thomas Feichtner 
Schachklub Uttendorf 

Dienstag, 24. Juni 2014

Stellungseinschätzung

Weiß am Zug. Wer steht besser?
Dumme Frage, werden die meisten sagen. Doch wie schnell eine derartige gute Stellung wie die des Weißen verbockt werden kann, führte unser Austria-Einser Markus Ragger bei der Blitz-WM in seinem Spiel gegen den Weltklassemann Alexander Morozevic vor.
Bei den folgenden Ausführungen darf man nicht vergessen, dass es sich um eine Blitzpartie handelte und sicher beide Spieler schon hohe Zeitnot hatten:
Ragger mit Weiß am Zug wollte seinem König am Rand wohl mehr Luft verschaffen und zog 44.h5???
Was nun?
Lösung (die folgenden Zeilen mit der Maus markieren!): Ragger verlor in drei Zügen: 44. ...Sg5+ 45.Kh4 Sf3+ 46.Kh3 Th2++
Schade um die Partie!

Freitag, 20. Juni 2014

Ragger 53.

Ein durchwachsener letzter Tag brachte Markus Ragger bei der Blitz-WM in Dubai auf Rang 53, was ihm in der Blitzwertung über 63 Elo-Punkte einbringt!
Auch hier eroberte Magnus Carlsen (NOR) den Titel mit 17 Punkten aus 21 vor Ian Nepomniachtchi (RUS) und Hikaru Nakamura (USA), beide 16.
Insgesamt waren 116 SpielerInnen am Start. Der Eloschnitt betrug 2594, also höher als Raggers gültige Blitz-Elozahl (2587)!
---> alle Details!

Blitzschach-WM

Quelle: Pixabay
Nach der Schnellschach-WM läuft zur Zeit in Dubai die Blitz-Weltmeisterschaft. Erstere gewann Magnus Carlsen, bei der zweiten führt er nach 11 Runden.
Jeweils mit dabei unsere Österreich-Nr.-1 Markus Ragger. Im Schnellschach führt er eine Elozahl von über 2700. Er wurde 49., ein gute Ergebnis, das ihn dennoch über 20 Punkte kosten wird.
Einen sensationellen Lauf hatte Ragger zunächst beim Blitzen, wo seine Fide-Zahl "nur" 2587 beträgt (Startnummer 76). Nach 8 Runden lag er mit 6 Punkten auf Rang 6!! Er hatte gegen Kaliber wie Movsesian, Caruana, Savchenko, Mamedov und Anand gewonnen, daneben zwei Remis gegen 2700er erreicht. Dann brach er ein: drei Niederlagen in Folge gegen Carlsen, Tomashevsky und Riatsantsev warfen ihn auf den immer noch ausgezeichneten 36. Rang zurück, wo er mit einer Eloperformance von 2772 glänzt.
Heute ab 15 Uhr werden die letzten 10 Runden gespielt. Alles Gute, Markus!

Donnerstag, 19. Juni 2014

Juni-Schachecke

Bereits vor einiger Zeit schon wurde an alle Haushalte in Niedernsill, Uttendorf und Stuhlfelden das "Dorfblattl" für Juni versandt, in dem wieder eine Schachecke zu finden ist. Da mein Scanner nicht funktionierte, habe ich diese Ecke bisher nicht veröffentlicht.

Das Bild links wird durch Anklicken vergrößert.

---> Uttendorfer Druck
---> alle "Schachecken"!

Sonntag, 15. Juni 2014

Geheimtraining


Andere träumen von Sonne, Meer und Sand oder haben momentan nur Fußball im Sinn. Doch eine unserer Mannschaftsstützen trainiert angeblich schon für das kommende Spieljahr. Das hat er zumindest behauptet, als er mir das veröffentlichte Foto sandte, unser Manfredo.


Oder macht er nur Gewicht, um ab Herbst bei der Bürgermusik die Tuba blasen zu können?

Unsere steirische Eiche wird mit dem Ding in Manfreds Hand seine Freude haben, auch wenn die Hälfte Zitronensaft ist.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Thomas Haslinger 90

Thomas Haslinger mit Gattin Hildegard,
die ihn bei seinen Schachaktivitäten
immer tatkräftig unterstützt
Ein Schachpionier allererster Klasse feiert am heutigen Tag einen seltenen Geburtstag: Unser Pinzgauer Schachfreund Thomas Haslinger aus Saalfelden wird 90 Jahre alt.
Es gibt kaum einen Schachklub im Pinzgau, bei dem Thomas nicht "die Hände im Spiel gehabt hätte". Auch für Uttendorf setzte er seinerzeit die Initialzündung, sodass wir den Dorfrahmen verließen und überregional zu spielen begannen. Als Organisator zahlreicher Turniere in ganz Österreich machte sich der gelernte Baukaufmann einen guten Namen. Auch als Seniorenreferent sowie Obmann des Kontrollausschusses des SLV setzte er viele Akzente und war äußerst rührig. Ebenso war er viele Jahre Seniorenreferent im Österreichischen Schachbund. Hohe Auszeichnungen des SLV sowie des ÖSB waren der bescheidene Lohn für jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit.
Thomas hält sich wacker, spielt immer noch gerne Schach und hat eine Lebensfreude sowie positive Einstellung wie ein Junger.
Lieber Thomas, auch wir Uttendorfer wünschen dir alles Gute, vor allem Gesundheit und noch viel Freude mit unserem königlichen Spiel.

---> Lebenslauf von Thomas!

Samstag, 7. Juni 2014

Singer gewinnt Maria Alm

v.l.: Dir. Bauer, TL Herbert Titz. Siegfried Schmieder (3.),
Sieger FM Hans Singer und MK Wolfgang Weinwurm
Einen Turniereinlauf wie 2012 gab es beim heurigen Seniorenturnier Maria Alm 2014: FM Hans Singer gewinnt dank der besseren Nebenwertung vor MK Wolfgang Weinwurm (beide 7 Punkte aus 9 Partien). Auf Platz 3 landete mit 6,5 der beste Deutsche, Siegfried Schmieder.
Unter den insgesamt 39 Teilnehmern waren sechs Salzburger.
Zwei Kategorienpreise gingen erfreulicherweise an Pinzgauer: Alois Grundner wurde mit 5,5 Punkten Bester der Elogruppe 1850 - 1999. Die Gruppe 1750 bis 1849 entschied der Saalfeldener Franz Schachner (5 Pkt.) für sich.

---> alle Details!

Freitag, 6. Juni 2014

Schachtraining

Schachfreund IM Georg Danner übermittelte in einem Mail eine Einladung zum Schachtraining:

Schachtraining mit IM Danner Georg
 in Hartberg 
-im Gasthof Pack-im Juli


 2 Tage und 2 Nächte.
 Termine:---mit Freilufttraining im Schachgarten!-bei Sonnenschein.

 16.07. ganztägig  ab 10.00 -bis abends 20.30 -mit 3 x Großpausen--/ca. 13.00 -14.00 Mittagspause/

 ebenfalls Donnerstag 17.07.  ab 10.00 -18.30 etwa -mit 2x Großpausen!  mittags ca 13.00!
 danach
Abschluß am Donnerstag- abends-- mit Gratisbrettljause beim Heurigen für die Mehrtrainierer!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nur auf besonderen Wunsch--- gibt es auch den Freitag -halbtags-- ab 9.30 bis ca 13.00!


Sonderwünsche:
bitte  Voranmeldung-- auch mit einigen Wünschen möglich.
 Tel.03332-65330.
Kommen sie 2 Tage -oder einen, oder auch nur halbtags, alles ist möglich!
 
Trainings-Schwerpunkte richten sich natürlich auch nach allen Teilnehmern sowie Danners Trainingsprogramme incl. der Musterpartien auch aus dem Open Bad Gleichenberg --den WM Matches--sowie Landesliga - und Bundesligapartien usw!

 - Preis sehr günstig -per Tag a nur 35.- für diejenigen die 2 Tage kommen 
---ansonsten 40.-€ der ganze Tag!! -Jugend und Schüler werden deutlich ermäßigt!!!! --a 18.- € der Ganze Tag. Rabatte für die Senioren!!-
Nur am Nachmittag/ Abend etwa halbpreisig.


ganz super!! Parken gratis!! auch Busreise nach Hartberg möglich!!

 Zimmer  ca 36.- bis 41.---- schon vorbestellt!! - Beste Küche. Freilufttraining im Sonnenschein. Beamer im Landesliga-Turniersaal!
Auch Retourbringung nach Graz mit Privat--Pkw möglich !! was will man mehr.

 Hartberg- Lebing-Au zum Gasthof Pack! unser Schachlokal.
-
Beamer im Saal -auch Demobretter usw.
besonders super das Freilufttraining im Sitzgarten.
 
 
Schach total-- da gibt es auch Diskusionen und Fragestunden und natürlich Schachtrainings...usw.

Donnerstag, 5. Juni 2014

Totes Rennen beim Juniturnier

Sechs Uttendorfer und Holzer Manuel als Gast aus Taxenbach beteiligten sich am Juniturnier. Es wurde doppelrundig jeder gegen jeden mit 5 Minuten "geblitzt".
Nach 14 Runden waren Günter Hahn und Thomas Feichtner mit je 10 Punkten an der Spitze, wobei der Sieg dank des Ergebnisses der direkten Begegnung mit Thomas unserem Einser Günter Hahn zugesprochen wurde.


Die Reihung:

1. Günter Hahn              10
2. Thomas Feichtner      10
3. Gerhard Schöpf          9,5
4. Manuel Holzer            5
5. Alois Grundner sen.    3,5
6. Heinz Bernert              3
7. Wolfgang Schweiger   1