Mittwoch, 30. Mai 2012

Anand bleibt Weltmeister


In vier spannenden Tie-Break-Partien konnte sich der indische Weltmeister Visvanathan Anand mit 2,5:1,5 behaupten und behält seine Krone. Boris Gelfand wird sich mit der Million Preisgeld trösten müssen. ;-)
---> Zur ersten Schnellschach-Partie: remis
---> Zur zweiten Schnellschach-Partie: Sieg für Anand
--->: Zur dritten Schnellschach-Partie: remis
--->: Zur vierten Schnellschach-Partie: remis

Dienstag, 29. Mai 2012

Tie-Break bei der WM

Morgen muss es bei der Schach-Weltmeisterschaft spannend werden: Um 12 Uhr Moskauer Zeit (10 Uhr MEZ) starten die Schnellschach-Entscheidungspartien um den Weltmeistertitel zwischen WM Visvanathan Anand und Boris Gelfand.
Bei der vielbeachteten ---> Umfrage unseres Blogs, wer denn Weltmeister werde, siegte Gelfand mit 2:1 Stimmen. Somit ist für morgen eigentlich schon alles klar ;-))!
Zum Modus des Tie-Breaks:
Gespielt werden morgen nach neuerlicher Farbauslosung vier Partien mit 25 Min. + 10 Sek. pro Zug. Herrscht dann Gleichstand, kommt es zu zwei 5-Minuten-Partien + 3 Sekunden pro Zug. Ergeben diese beiden Blitzpartien keinen  Sieger, können bis zu vier weitere Zweierserien ausgetragen werden.
Steht es dann immer noch unentschieden, gibt es eine "Sudden-Death-Partie": Die Farbe wird ausgelost. Der Sieger kann wählen, ob er mit Schwarz oder Weiß spielt. Weiß bekommt 5, Schwarz 4 Minuten. Ab dem 61. Zug erhält jeder 3 Sekunden Zeitgutschrift pro Zug. Endet das Spiel schließlich Remis, hat Schwarz gewonnen.
Wer es sich einteilen kann, sollte diese Entscheidung nicht versäumen.

Walters schachliche Frühjahrsaktivitäten



Unser Schachkollege Walter Scharler lässt sich Schach etwas kosten. Nach seinem ---> Semriach-Turnier im April war er in den letzten beiden Wochen wieder bei zwei Bewerben im Einsatz.
Zunächst spielte er bei der ASKÖ-Landesmeisterschaft in Salzburg mit. Bei diesem Schnellschachturnier als Nr. 14 gesetzt, erreichte er 3,5 aus 7 und kam auf Platz 18.
Über Pfingsten beteiligte er sich am 6. Salzkammergut-Open in Bad Ischl. Im B-Turnier hatte er die Startnr. 10. Aus vier Spielen holte er 2 Punkte, die letzte Partie gab er wieder aus momentan unbekannten Gründen w.o. So reichte es schlussendlich nur für Endrang 25.
---> ASKÖ-LM
---> 6. Salzkammergut-Open, B-Turnier

Sonntag, 27. Mai 2012

Schach den Gehirnströmen


Die Tageszeitungen berichteten es schon in der letzten Woche: Mit reiner Denkkraft kann man bereits Schach spielen, die Figuren auf einem Bildschirm bewegen. ---> Hier geht es zu einem interessanten Bericht bei heise.de!

Donnerstag, 24. Mai 2012

Helmut Langer 85


Er ist zwar nicht Mitglied unseres Vereins, doch ein verlässlicher Besucher unserer sporadisch veranstalteten Schnellschach-Turniere: Helmut Langer. Der ehemalige Schachernbauer (nomen est omen) aus Mittersill ist geistig voll rege, engagiert sich in vielerlei Hinsicht und spielt leidenschaftlich gerne Schach.
Heute feiert Helmut Langer den 85. Geburtstag, wozu wir alles Gute, beste Gesundheit und weiterhin so viel Schwung beim Schach wünschen.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Chr. Kondrak - Juro Ljubic 0:1


In der April-Ausgabe von Schach-Aktiv, der Verbandszeitung des ÖSB, wird in einem der Rätseldiagramme nebenstehende Stellung aus der Partie Christoph Kondrak (Schwaz) gegen den uns bestens bekannten Juro Ljubic (Schwarzach) gezeigt.
Juro konnte diese Partie gewinnen und erzielte damit in der Saison 2011/12 für Schwarzach ein seiner Elozahl entsprechendes Ergebnis.

---> zur Lösung!

Mittwoch, 16. Mai 2012

Spannende Match-Reportage


Die dritte Partie der momentan stattfindenden Schach-WM zwischen Anand und Gelfand endete remis. Bei "Zeit online" wird ihr Verlauf jedoch spannend wie ein Fußballkrimi geschildert. Lesenswert!

---> zum Artikel bei "Zeit online"!

Dienstag, 15. Mai 2012

ASKÖ-Schnellschach-LM



Vom ASK Salzburg erreichte uns folgendes Schreiben:


Liebe Schachfreunde!

Am kommenden Samstag, dem 19. Mai 2012, findet die Salzburger ASKÖ Landesmeisterschaft im Schnellschach statt. Ich bitte euch, die Mitglieder eurer Vereine an den Termin zu erinnern, und ich hoffe auf eine zahlreiche Beteiligung!
Der bestplatzierte Spieler eines Salzburger ASKOe Vereins ist für die Teilnahme an der ASKOe Bundesmeisterschaft qualifiziert, die vom 9.-15 August in Maria Alm in Salzburg stattfindet!

Die Ausschreibung findet ihr hier:
http://schachklub.ws/inhalt/ausschreibung-ask%C3%B6-lm-2012

Mit besten Schachgrüßen
Reinhard Vlasak

Montag, 14. Mai 2012

Uttendorfer Senioren im Glück

Zwei Uttendorfer Urgesteine hatten am letzten Wochenende beim 7.Grimming-Aktivschach-Turnier großes Glück: Zunächst konnte Alois Grundner zum vierten Mal die Seniorenwertung gewinnen. Er war mit Losglück auf 4,5 aus 7 gekommen (Eloleistung 1846), MK Wolfgang Flecker erreichte nur 4 Pkt., allerdings bei einer Eloleistung von 2076! Das Glück ist ein Vogerl ...
Irdning Obmann Sepp Schiestl, Damenmeisterin
Eliza Truszkiewicz, Seniorenmeister Alois Grundner und
Turnierleiter Werner Suess (Foto: Gerhard Schöpf)
Ein weiterer Glückspilz war Erwin Müllauer. Er gewann bei der Verlosung den Grimming-Alpenrundflug. Von 7 Rundflug-Verlosungen waren viermal (!) Salzburger Gewinner, davon drei Uttendorfer.
Turnierleiter Werner Suess, Rundflug-Gewinner Erwin Müllauer
und Irdning-Obmann Sepp Schiestl


Samstag, 12. Mai 2012

7. Grimming Aktivschachturnier

Bester Uttendorfer in Irdning:
Werner Lamberger jun. auf Platz 9


Mittwoch, 9. Mai 2012

Start der WM

Herausforderer Boris Gelfand
(Bild: Stefan 64)
Weltmeister Visvanathan Anand
(Bild:  Paweł Grochowalski)   

Am Freitag um 15 Uhr ist das erste Spiel des Schach-Weltmeisterschaftskampfes zwischen Weltmeister Visvanathan Anand und seinem Herausforderer, dem Russen Boris Gelfand. Der Kampf in der Moskauer Tretjakow-Galerie geht über 12 Turnierpartien (anschließend u.U.Tiebreak), wobei es um 2,55 Mio. US-Dollar Preisgeld geht.

---> zur Veranstalterseite!

ERGEBNISTIPP:





Wer gewinnt den WM-Kampf Anand - Gelfand?
Visvanathan ANAND
Boris GELFAND
Kommentar abgeben?

Name:



Kommentar:


(max. 2500 Zeichen)



 



Freitag, 4. Mai 2012

Mosaiksteinchen


Die Chronik unseres 50 Jahre alten Schachklubs ist mehr als lückenhaft.

Aus dem Jahr 1989/90 lag bisher nicht eine Aufzeichnung vor. Ein erstes Mosaiksteinchen lieferte nun Walter Scharler, der den Zeitungsausschnitt aus der SVZ (27. Juli 1990) sandte.

Wer weiteres Material aus den letzten 50 Jahren hat, möge das bitte dem Webmaster zur Verfügung stellen: Ausschreibungen, Turnierergebnisse, Fotos ...

---> zur Chronik unseres Vereins!

Mittwoch, 2. Mai 2012

Die Österreicher in der Int. Eloliste 5/2012

Eva Moser bei der Schacholympiade
in Dresden 2008, Foto: Frank Hoppe

Unsere beste österreichische Dame kann sich sehen lassen: Eva Moser erreichte mit 2469 die höchste int. Elozahl ihrer Karriere und liegt damit bei den Damen auf dem ausgezeichneten Rang 26.

Als einziger Österreicher liegt Markus Ragger unter den Top-100 der männlichen Schachspieler. Er hat sich wieder auf 2670 hinaufgearbeitet, nachdem er vor genau einem Jahr schon einmal 4 Punkte mehr gehabt hatte. In den letzten beiden Monaten hatte unser österreichisches Aushängeschild 40 Turnierpartien gespielt (keiner der Top-100-Spieler kam auf mehr Begegnungen) und sich um 16 Punkte und 12 Plätze auf Rang 83 der Welt verbessert.

Weitere ÖsterreicherInnen befinden sich nicht in den Top-100-Listen.

---> zu den Elo-Listen der FIDE!

Dienstag, 1. Mai 2012

Scharler bei Semriach-Open


Unser Klubmitglied Walter Scharler nahm am B-Turnier des Semriach-Opens teil. Als Nr. 9 gestartet, konnte er sich unter 61 Teilnehmern mit 2 aus 4 nur auf dem 34. Rang platzieren. Allerdings hatte er wegen gesundheitlicher Probleme die letzte Partie kampflos aufgegeben.

---> Details bei chess-results!
---> Website des Schachklubs Semriach