Sonntag, 29. April 2012

Der Grimming ruft

Es ist wieder soweit: Am Fuße des sagenumwobenen Grimmings liegt der Markt Irdning mit einem aktiven Schachklub. Dieser veranstaltet am 12. Mai 2012 sein 7. Grimming-Aktivschach-Turnier.
Diese Veranstaltung zeichnet sich seit jeher durch Gastfreundlichkeit, einen schönen Turniersaal und einen reichhaltigen Preistisch aus. Die Uttendorfer kommen!!
---> Details!

Donnerstag, 26. April 2012

Action


Auf den 64 Feldern des Schachbretts spielen sich meist wahre Dramen ab, oft auch besondere Luststücke. Das Problem dabei ist, dass nur Profis oder sehr starke Amateure diese erkennen und dementsprechend mitfühlen können. Für die breite Masse sind sie nicht sichtbar. Sicher hat Schach deshalb in den Medien keinen bis einen ganz geringen Stellenwert.

Bei folgendem Film kann jedermann/frau mitfiebern. Dieses spaßige Video mit gut inszenierter Live-Action bekam ich von einem amerikanischen Jugendfreund zugesandt: ---> zum Video!

Dienstag, 24. April 2012

Riesenwuzzler

Letzten Samstag fand am Uttendorfer Badeseegelände ein "Riesen-Wuzzlerturnier" des Eishockeyklubs Uttendorf statt. Unser Schachfreund Patrick Schöpf, im Bild ballführend, gewann mit seinem Team "Die Buckler" diesen Bewerb. Weiters konnte er mit 30 erzielten Treffern als Torschützenkönig gefeiert werden. Gratulation!!

Senioren-Frühjahrs-Schnellschachturnier

Beim gestrigen Senioren-Schnellschachturnier in Salzburg (20 Min. Bedenkzeit) waren 7 Spieler vom Brucker "La Vida" in Einsatz, wobei sich die beiden Uttendorfer Alois Grundner sen. und Erwin Müllauer mit 4,5 aus 7 unter 20 Teilnehmern auf dem geteilten dritten Rang platzieren konnten.
Souveräner Sieger wurde nach seinem guten Erfolg beim vortägigen ---> Landescup Josef Klinger sen. mit 6,5 Punkten (Bild).
Weiters:
7. Helmut Gruber und Kurt Estermann 4
12. Hans Grünwald und Hans Weickl 3
16. Josef Kollmann 2,5
---> zu einem Bericht auf der SLV-Site!
---> detaillierte Ergebnisse auf chess-result!
---> zu einem Webalbum!

Samstag, 21. April 2012

SLV-Landestag in den 80ern

Aus Anlass des heutigen Landestages zeige ich hier ein Foto aus Urzeiten, etwa um 1985 geschossen.
Es zeigt Vorstand und Vereinsvertreter des Schach-Landesverbandes Salzburg anlässlich eines Landestages im Hotel Stiegl in der Rainerstraße.
Der dominante Herr in der Mitte ist der damalige Landesspielleiter Erich Schneider, rechts von ihm der ehemalige Ranshofen-Boss und SLV-Vize Wolfgang Hackbarth und dann der seinerzeitige Präsident Dr. Wilhelm Werhonig. Hinter ihm lässt sich der heutige SLV-Chef Ing. Gerhard Herndl etwas blicken.
Damals gab es noch Uttendorfer Vereinsvertreter bei einem derartigen Ereignis!! Links und rechts von Wolfgang Hackbarth sieht man den damaligen USK-Schachsektionsleiter Erwin Müllauer und den Ex-SL Alois Grundner sen.

Donnerstag, 19. April 2012

Gläserne Hochzeit


Heute vor 15 Jahren tanzte der Schachklub mit Begeisterung "Makarena". Gerhard und Ika Kreuzer hatten zur Hochzeit beim Bichlwirt eingeladen.
Wir wünschen den beiden zum Gläsernen Hochzeitsfest alles Gute!
Das Bild zeigt die beiden bei der Hochzeit von Rene Sauerschnig im Jahr 2010.

Montag, 16. April 2012

Elo-Zeitreihe und Partie-Statistik



Von unserem Klubmitglied Walter Scharler wurde ich aufmerksam gemacht, dass auf chess-results.com seit neuestem für jeden Spieler zwei Grafiken, seine österr. Elozahl betreffend, generiert werden: Elo-Zeitreihe und Partie-Statistik. Damit hat Ing. Heinz Herzog seine tolle Seite weiter aufgewertet, danke!

Die Zeitreihe läuft ab 1993, die Partie-Statistik ab 2006.
Bei der Partie-Statistik kommt Walter auf 502 Spiele, eine Zahl, die sicher keiner der Uttendorfer auch nur annähernd erreicht.
---> zur Eloseite von chess-results.com!

Donnerstag, 12. April 2012

Sieg für Feichtner



Beim heutigen Schnellschachturnier beteiligten sich 7 Spieler. Es wurde mit einer Grundzeit von 10 Minuten gespielt, wovon der elobessere Spieler je 100 Elo eine Minute vorgeben musste. Wie meistens beim Schnellschach setzte sich Sektionsleiter Thomas Feichtner durch, der auf 5 Punkte kam. Zweiter wurde Heinz Bernert vor Günter Hahn.
Die Reihung:
1. Thomas Feichtner 5
2. Heinz Bernert 4
3. Günter Hahn 3
4. Alois Grundner sen. 3
5. Michael Thurner 3
6. Helmut Langer 2
7. Werner Lamberger sen. 1

Dienstag, 10. April 2012

Tägliche Aktualisierungen eingestellt


Ab sofort gibt es in diesem Blog nur mehr Posts, wenn etwas Neues vom Vereinsleben oder etwas sehr Beachtenswertes vom österreichischen oder internationalen Schach zu berichten ist. Der Zeitaufwand, immer etwas Neues finden zu müssen, ist einfach zu groß.
Aktualisierungen erfolgen also nur mehr fallweise. Einsichtige Mitmenschen haben für das Verhalten des Webmasters Verständnis, andere mögen sich in Kommentaren austoben.

Vereinsanträge

Beim Landestag des SLV am 21.4.2012 wird auch über zwei Klubanträge (---> zu den Anträgen!) abgestimmt werden.

  • Die Anregung von Royal für zwei Landesliga-B-Aufsteiger aus dem Norden und nur einen aus dem Süden verstehe ich irgendwie, wenn ich mich in die Situation eines Nordvereins hineinversetze. 
  • Gut und wichtig fände ich die Annahme des Neumarkter Antrags auf Einführung von Jugendbrettern in den beiden höchsten Salzburger Ligen, obwohl ich jetzt schon weiß, dass er abgelehnt werden wird. Zu meiner Vermutung passt ein abgewandeltes britisches Sprichwort: "Erfolg und Bequemlichkeit sind selten Schlafkameraden."

Montag, 9. April 2012

Jubelrede

Meister einer Spielklasse wird man nicht alle Tage. Wenn es dann so weit ist, ist der Repräsentant des Klubs natürlich gefordert. Eine Ansprache zum besonderen Anlass ist Pflicht.
Unser schweigsamer "Präsi" wurde bei der jüngsten Meisterfeier aus Anlass "Gewinn der Landesliga B" lange traktiert, bis er sich zu offiziellen Worten bequemte. Sie fielen, wie gewohnt, kurz und prägnant aus: "Hoch die Tassen!"
Hier ist das Beweisvideo:

Samstag, 7. April 2012

Katz und Maus


Das alte Kinderspiel "Katz und Maus" kennen wohl alle. Unser "Präsi" kann es auch auf dem Schachbrett, wie seine letzte Partie gegen Nedelko Lacarevic zeigt.

In der Überzeugung, mit dem d-Freibauern, gepaart mit der schlechten Stellung des weißen Turmes eine Gewinngarantie zu besitzen, gab Feichtner (mit Schwarz) den a-Bauern her.

In den folgenden Zügen trieb er es wie eine übermütige Katze, die mit der gefangenen Maus spielt, bis sie schließlich doch ihr Opfer frisst.

---> zur Partieentscheidung!

Freitag, 6. April 2012

Bissiges Seniorenschach


Wie bissig Senioren beim Schach noch sein können, kann man auf chessbase.de nachlesen. Selber Senior, musste ich so lachen, dass ich diese Begebenheit den Besuchern des Blogs nicht vorenthalten will: Einem Kiebitz fiel beim Zuschauen das Gebiss auf das beobachtete Brett!


---> zum ganzen Bericht mit vielen Fotos und Partien bei chessbase!

Senioren-Team-EM beendet


Im slowenischen Rogaska Slatina fand die Europäische Senioren Mannschaftsmeisterschaft 2012 statt. 46 Viererteams starteten, darunter auch fünf österreichische.

Im Endklassement lagen die Mannschaften aus der Steiermark und Wien I vor ihrem Setzplatz. Das österreichische "Flaggschiff" mit Georg Danner am Spitzenbrett enttäuschte etwas: Platz 16 bei Startplatz 5. Sieger des Turniers wurde Russland 1.

Von allen Österreichern spielte Klaus Opl (Bild) weit über seiner Norm: 6,5 Pkt aus 9, Ratingpoints 2419.

Donnerstag, 5. April 2012

April-Schachecke



Im "Dorfblattl" wurde die links ersichtliche April-Schachecke veröffentlicht.

Redaktionsschluss war schon vor unserem Meisterstück, weswegen davon noch nichts zu lesen ist.

Mittwoch, 4. April 2012

Vereinsturnier

Unser Sektionsleiter lädt ein:
Hallo liebe Klubmitglieder !
Am nächsten Donnerstag, am 12.04.2012 findet im Tischlerwirt in Uttendorf um 19.00h ein Schnellschachturner (10 oder 15min je nach Teilnehmeranzahl) statt.
Bitte um zahlreiches Kommen
LG
Thomas Feichtner
Schachklub Uttendorf

Dienstag, 3. April 2012

Huschenbeths Videoanalyse

Bei der EM in Bulgarien kämpfte auch der Deutsche Meister des Jahres 2010 Niclas Huschenbeth mit, mit dem sich unser Prof. Theußl schon messen durfte. Dabei erlebte der Yokozuna-Mannschaftsführer Niclas als sympathischen, jungen Mann, der sich dann auch nicht zu schade für Analysen mit einem Amateur war.

Im Video unten zeigt Huschenbeth eine Partie aus der EM (mit 6 Punkten kam er auf Platz 126), wo er erstmals in seiner Karriere das Königsgambit spielte und schön gewann.


---> Und hier geht es zu Huschenbeths Website!

Montag, 2. April 2012

7.Grimming-Aktivschach-Turnier 2012

http://www.algr.at/algratdb4/schach/usk/ausschrbg/einladung_grimming_aktiv_oschnell_2012.pdf


Jetzt ist die Ausschreibung für das traditionelle Grimmingturnier in Irdning da.
Samstag, 12. Mai 2012, 10 Uhr - Nennschluss 9.30 Uhr
Ort: Irdning - Raumberg
30 Min. mit Schreibzwang
€ 10,- (Jugendliche € 5,-)
Kategorienpreise und schöne Sachpreise sowie Verlosung eines Grimming-Rundflugs
Zählt auch als Obersteirische Schnellschachmeisterschaft.

---> zur genauen Ausschreibung!

1.April-Scherz




Nachdem die Schachspieler ja "Blitzgneißer" sind, fiel niemand auf den ---> gestrigen Aprilscherz vom Body-Schach-Index herein.

Sonntag, 1. April 2012

Body-Schach-Index

Die FIDE versucht ja schon seit Jahren, Schach als olympischen Bewerb beim IOC unterzubringen, an sich ein löbliches Vorhaben. Um die Sportlichkeit unseres Lieblingsspiels zu betonen, verfiel sie jetzt allerdings auf einen seltsamen Gedanken, der noch hinter verschlossenen Türen diskutiert wird: Es soll ein Body-Schach-Index eingeführt werden.

Kurz erklärt: Die Normzahl beträgt 100. Wer eine niedrigere Zahl erreicht, bekommt in jeder Eloliste (zunächst nur in der internationalen) einen Punkteabzug in Höhe der Differenz. Sie haben richtig gelesen: Übergewichtige erreichen die Normzahl nicht und werden mit Punkteabzug bei den Elozahlen bestraft, und zwar alle drei Monate wieder!!!!!!

Die Berechnung des Body-Schach-Index' ist ganz einfach:
Männer: Körpergröße - Körpergewicht = Body-Schach-Index
Frauen: 95% der Körpergröße - Körpergewicht = Body-Schach-Index
Beispiel 1: Ein Spieler ist 184 cm groß und wiegt 99 kg.
Also: 184-99=85
Sein Body-Schachindex liegt also um 15 Punkte unter der Normzahl 100, folglich gibt es bei der nächsten offiziellen Eloliste einen Punkteabzug von 15 Punkten. Und das jedes Vierteljahr!
Beispiel 2: Eine Spielerin ist 170 cm groß und wiegt 60 kg.
Also: 161,5 (d.s. 95% von 170) - 60= 101,5
Diese Spielerin erfüllt also die Normzahl, bekommt aber für die Mehrpunkte keinen Elozuschlag.

Nun treten aber viele Landesverbände gegen diese Regelung auf, da damit übergewichtige Personen diskriminiert werden. Sie legten schon offiziellen Protest ein. Um ihren Forderungen mehr Nachdruck zu verleihen, starteten sie nun zusätzlich eine Unterschriftenaktion. Auch unser ÖSB beteiligt sich daran.

Wer gegen den FIDE-Plan ist, sollte seine Unterschrift unter das Protestschreiben setzen. Das Formular ist ein Vordruck, der bei jedem Schachklubobmann zu bekommen ist. Also bitte möglichst umgehend ein formloses Mail an Thomas Feichtner (thomas.feichtner@sbg.at) richten!

Wehret den Anfängen!!!!!


Eloliste April 2012


Die nationale Eloliste wird ab heuer jedes Quartal veröffentlicht.

---> zur Eloliste April 2012
---> Übersicht der letzten Elolisten!


Rene Sauerschnig hat leicht lachen: Er ist mit einem Plus von 48 Punkten der Elogewinner I/2012.
Gratulation!