Dienstag, 29. Dezember 2015

Unterstützte Sponsoren

Auf der Website eines steirischen Schachklubs fand ich folgenden Text (wobei ich die Namen der Sponsoren unerwähnt lasse):

WIR BEDANKEN UNS FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER SPONSOREN:

Name des Sponsors A

Name des Sponsors B


Da ergeben sich zwei Unklarheiten:
1) Bei wem bedankt man sich?
2) Wer unterstützt die Sponsoren dieses Schachklubs?
Es wäre generell interessant, wie viele gesponserte Sponsoren es in Österreich gibt. ;-)

Doch Spaß beiseite! Solche Fehler können nur dem unterlaufen, der aktiv ist. Darum heißt es schon lange im Volksmund: Nur wo gehobelt wird, fallen Späne.
Bitte weiterhobeln!!

Montag, 28. Dezember 2015

Jahreswechsel im Schaukasten

Quelle: Alexas Fotos (Pixabay)

Der Jahreswechsel naht. Darum finden sich in unserem Schaukasten auch wieder Neujahrswünsche.

---> zum digitalen Schaukasten!

Samstag, 26. Dezember 2015

64=65!?

Abb.1
Sicher haben einige der Leser dieses Blogs zu Weihnachten etwas geschenkt bekommen, das mit Schach im Zusammenhang steht.
Ich erhielt unter anderem mein drittes Buch von Christian Hesse, einem Mathematik-Uniprofessor, der hobbymäßig Schach betreibt. Der Titel meines Weihnachtsgeschenks: "Damenopfer - Erstaunliche Geschichten aus der Welt des Schachs".

Ein Kapitel befasst sich auch mit "Schach und Mathematik". Darin beschreibt Hesse das "Schachbrett-Paradoxon".
Er zerteilt ein Schachbrett mit 64 Feldern durch drei Schnitte in vier Teile (Abb. 1). Diese Puzzleteile setzt er dann zu einem 5x13-Rechteck zusammen, das somit 65 Karofelder hat (siehe Abb. 2 rechts!)).
Abb.2

Einmal 64 Karos, einmal 65, woraus folgt 64=65!?!?
Damit ist scheinbar die Mathematik ad absurdum geführt - oder doch nicht?
---> Das Buch beim Verlag  C.H.Beck!

Chessbase (woher auch die beiden Abbidungen stammen) hat dieses Problem aus einem anderen Hesse-Buch schon 2009 veröffentlicht, wo man auch ---> die Lösung findet.

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Schüler- und Jugend-Landesmeisterschaft 2016

Am Samstag, 6. Feb. und So., 7. Feb. 2016 findet in der Mehrzweckhalle Bergheim die Schüler- und Jugend-Landesmeisterschaft 2016 statt.

Es wird in 6 Klassen von U8 bis U18 gespielt, wobei verschiedene Bedenkzeiten vorgesehen sind. Die Sieger/innen der einzelnen Klassen sind für die Teilnahme an der österr. Staatsmeisterschaft berechtigt.

---> alle näheren Details in der Ausschreibung!

Montag, 21. Dezember 2015

Starkes Braunauer Open

Quelle: http://ranshofen.blogspot.co.at/
120 Teilnehmer beim 10. Braunauer Open! Eine schöne Anzahl von Schachspielern, die sich am letzten Wochenende vor Weihnachten für den Besuch dieses int. Turniers die Zeit nahmen. Gratulation an den WSV ATSV Ranshofen!
Das A-Turnier hatte einen Eloschnitt von 2046. Sieger mit 4 aus 5 wurde der ukrainische FM Burdalev Kirill, der als Nr. 3 gestartet war.
Als bester Österreicher platzierte sich Patrick Gelbenegger, U16-Spieler vom ASK St. Valentin
(1947, Startrang 25), der mit 3,5 Punkten und einer Performance von 2318 auf den 7. Rang kam.
Leider wurde das Turnier von Spielern des Salzburger Landesverbandes, sieht man von den Ranshofenern ab, wenig beachtet. Stefan Heigerer war aus diesem Grüppchen der Bestplatzierte (2,5 Punkte, Rang 18 im A-Turnier).

---> zu einem Bericht im Ranshofener Blog!
---> detaillierte Ergebnisse bei chess-results!
---> Veranstalterseite!

Sonntag, 20. Dezember 2015

Bravo!

Quelle: www.markusragger.at
In Minsk, der weißrussischen Hauptstadt, fanden in den vergangenen Tagen die Europameisterschaften im Blitz- und im Schnellschach statt. Über 600 Damen und Herren beteiligten sich an diesen Kämpfen.
Als einziger Österreicher spielte unsere Nr. 1 Markus Ragger mit.
Und er lieferte zwei gute Turnierergebnisse, mit denen er im Endklassement jedesmal bester Westeuropäer war:
1) Im Blitzschach startete er als Nr. 23 und kam schließlich mit 16 aus 22 auf Platz 15.
2) Im Schnellschach war er an 16. Stelle gesetzt und belegte schlussendlich punktegleich mit dem Drittplatzierten den guten Rang 7!! Hier erspielte er 9 Punkte aus 11 Partien.
Gratulation, Markus!

---> zur Turnierseite!

Nette Weihnachtsfeier

Quelle: Alois Grundner jun.
Gestern verbrachten wir Schachspieler, zum Teil mit Gattinnen, einen gemütlichen Abend im Gasthof Post (Tischlerwirt) bei der Weihnachtsfeier unseres Klubs. Nach meiner Zählung waren wir 19 Personen, die es sich dank Burgis Koch- und Backkünsten gut gehen ließen, aufmerksamst bedient von Gitti und Manuela.
Ein Dank an das ganze Tischlerwirtsteam!
Herzlichen Dank auch an die Wirtsleute Sepp und Burgi, die wieder für jeden Aktiven mit einem speziellen Weihnachtsgeschenk aufwarteten.

Samstag, 19. Dezember 2015

Schwarz am Zug

Dieses Diagramm von "lichess.org" (in der Ansicht des Schwarzen) hat mich heute am Morgen beschäftigt. Für Schwarz am Zug, nachdem der letzte weiße Zug f2-f4 war, sollte "etwas drin sein".

Was würdest du ziehen?

---> zum Nachspielen auf der li-chess-Site!



Mittwoch, 16. Dezember 2015

Braunauer Open

Quelle: WSV ATSV Ranshofen
Wer für Weihnachten schon alles vorbereitet hat und gerne Schach spielt, könnte vielleicht am 10. Braunauer Open teilnehmen, das der Schachklub Ranshofen in 5145 Neukirchen an der Enknach veranstaltet. Über 100 Anmeldungen liegen bereits vor.

An drei Tagen, vom Freitag, 18.12. bis Sonntag, 20.12.2015 werden in 3 Leistungsgruppen jeweils 5 Runden Turnierschach gespielt. Für Jugendliche läuft ein eigenes zehnrundiges Open.
Am Freitag geht es los!

---> zur Ausschreibung!

Montag, 14. Dezember 2015

Erinnerung an Weihnachtsfeier


Quelle: Pixabay (Larisa-K)
Liebe Klubmitglieder und Freunde, aufgepasst!

Am kommenden Samstag steigt ab 19.30 Uhr beim Tischlerwirt unsere Weihnachtsfeier, nicht vergessen und verlässlich kommen! Unser Präsi hat zwar angekündigt, keine Rede halten zu wollen - aber vielleicht kommt es zu einer Ansprache?!

---> Einladung!

Samstag, 12. Dezember 2015

ÖSB-Jubiläum

Heute feiert der ÖSB (Österreichischer Schachbund) sein 95-jähriges Bestehen. Bis 1946 hieß die Dachorganisation "Österr. Schachverband".

Fast die halbe Zeit, die letzten 45 Jahre (!), steht dem ÖSB als Präsident Dr. Kurt Jungwirth vor.

Auf viele weitere erfolgreiche Jahre!

---> Website des ÖSB!
---> Festschrift "gestern - heute - morgen" (80er-Jubiläum)
---> ÖSB bei Wikipedia!
---> Dr. Kurt Jungwirth bei Wikipedia!

Freitag, 11. Dezember 2015

Unser Schaukasten im Dez. 2015

Vor den Feiertagen wurde nach längerer Unterbrechung wieder einmal der Schaukasten aktualisiert.
Folgende zwei Blätter sind zu sehen:


Dienstag, 8. Dezember 2015

Pinzgauer Schnellschach-MS 2016

Die La-Vida-Schachgruppe veranstaltet wieder unter Mithilfe der Pinzgauer Vereine und des SLV in Maishofen eine "Offene Pinzgauer Schnellschach-Meisterschaft 2015".
Das Turnier steigt am 23. April 2016 im Gasthof "Zur Post", Anton-Faistauer-Platz 1, 5751 Maishofen.

---> alle Details in der Ausschreibung!
---> Website der Organisatoren!

Montag, 7. Dezember 2015

Yokozunas in der Herbstpause

Nun hat auch für die Yokozunas die Herbstpause begonnen. Von vorneherein als eine der eloschwächeren Mannschaften gestartet, gelang es bisher nie, in der stärksten Besetzung anzutreten. In den meisten Kämpfen war man sogar stark ersatzgeschwächt. Dennoch schaffte es die Truppe, 14,5 Punkte zu erspielen. Damit liegt die Mannschaft in der 12er-Landesliga-A auf Platz 9.

Diejenigen, die spielten, erreichten fast durchwegs eine höhere Performance, als es auf Grund der eigenen Elozahl zu erwarten gewesen wäre.

Sonntag, 6. Dezember 2015

Ein zeitgemäßer Dialog

In dieser Woche kürte die Universität Graz die --> österreichischen Worte des Jahres 2015, die hier nachzulesen sind.

Quelle: pixabay.com
Unsere Yokozunas verwenden diese Worte in ihrer Umgangssprache bereits wie selbstverständlich.
Folgender erlauschter Dialog nach der gestrigen Partie gegen Mozart Salzburg in einem Restaurant, wo man sich noch für die Heimfahrt stärken wollte, verdeutlicht dies:

Thomas Feichtner: „Also meine Partie gegen den Hanel Reinhard war heute richtig zach. Schade, dass ich nicht mehr als Remis herausholen konnte. In der Lügenpresse wird das aber wahrscheinlich wieder als Remisgeschiebe und -gewinsel abgestempelt.“
Manfred Theußl: „Das kann ich von meinem Spiel nicht behaupten. Meine Willkommenskultur ist beim Hamberger Hermann total angekommen. Er hat sich mein eingestelltes Bäuerlein sofort einverleibt.“
Thomas: „Das kommt, weil du in letzter Zeit  immer rumoxidierst. Würdest neuerlich ein bisschen mehr sporteln, käme dein Gehirn wieder auf Trab. Pass auf, dass du nicht zum Intelligenzflüchtling mutierst!!“
Manfred, sichtlich verärgert: „Jetzt hör aber auf mit deinem Filzmaiern! Das ist ja nicht auszuhalten.“
Thomas: „Sind wir wieder gut! Zur Versöhnung vergesse ich heute meinen Kostendämpfungspfad und gebe eine Gönnung aus: Französisches Bier ist zwar teuer, aber gut. Darum lade ich dich, Herbert, auch gleich ein, damit du einmal weißt, wie exzellentes Bier schmeckt.“
Thomas geht zur Bar, lehnt sich an den Tresen und bestellt: „Drei Bières de Garde!“
Zu seinen Freunden gewandt, macht er eine ausladende Bewegung in Richtung Bar und meint: „Bei dieser besonderen baulichen Maßnahme fühle ich mich immer am wohlsten! Was ist jetzt mit euch, Jungs? Lasst euch nicht bitten!“
Manfred und Herbert springen zur Bar und jubeln: „Frankreich, wir kommen!“
Nach einem kräftigen Schluck meint Herbert: „Ich bin ja kein Rassist, aber mein steirischer Hopfensaft ist mir lieber.“

PS: Das waren noch Zeiten, als wir auf unserem Blog aus den damaligen zahlreichen Kommentaren dreimal das "Superwort des Jahres" wählen konnten:
---> Superwort 08/09
---> Superwort 09/10
---> Superwort 10/11

Samstag, 5. Dezember 2015

Mozart Salzburg - Yokozuna Uttendorf 3,5:2,5

Beide Mannschaften waren in der 6. Runde der Landesliga A mit zwei Ersatzleuten angetreten. Der Kampf endete mit dem gleichen Ergebnis wie vorige Woche Senoplast Uttendorf gegen Mozart in der Landesliga B:

BRMozart 1910ELOYokozuna UttendorfELO3.5:2.5
1Hanel Reinhard Dr.2208Feichtner Thomas21140.5:0.5
2Hamberger Hermann2071Theussl Manfred19621:0
3Donegani Peter1983Suess Werner DI.20330.5:0.5
4Holzinger Helmut-Christian1893Gampersberger Herbert19660.5:0.5
5Hicker Harald Dr.1922Grundner Alois19360.5:0.5
6Kleiter Gernot Dr.1865Schweiger Wolfgang18480.5:0.5

Thomas forderte Mozarts Einser Reinhard Hanel mehr als diesem lieb war. Seinen Mehrbauern konnte er leider nicht zum Sieg verwerten.

In der Bildmitte ist unser Schachfreund Manfred Theußl
mit seiner Tuba zu sehen.
Vor 14 Tagen blies er sie beim Cäciliakonzert der
Bürgermusik Saalfelden angeblich ohne Fehler.
Bei der heutigen Partie verlor er wegen eines Bauerneinstellers.
Quelle: Bürgermusik Saalfelden
Manfred stellte einen Bauern ein, wonach er chancenlos war. Er wurde von Hermann wie von einer Boa erdrückt.

Werner stand besser, da alle vier Bauern Peters vereinzelt waren. Doch letzterer zog sich geschickt aus der Schlinge.

Auf den Brettern 4 bis 6 wurden die Remis relativ früh vereinbart:
Von Herberts Partie gegen Helmut bekam ich zu wenig mit, um hier berichten zu können.

Ich opferte gegen Harry Hicker (vor einer Woche stellte ich gegen ihn die Partie ein) einen Springer für drei Bauern, war dann aber zu feig, die Partie auszuspielen.

Wolfgang sah eine Zeit lang wie der kommende Sieger aus. Gernot erzielte jedoch durch gefährliche Drohungen und wegen der exponierten Damenstellung Wolfgangs wieder Ausgleich.

So überwintern die Yokozunas auf Tabellenplatz 9. Um nicht in akute Abstiegsgefahr zu kommen, sollten sie im Frühjahr möglichst oft vollzählig spielen. Das war nämlich bisher nicht einmal der Fall.

Zum zweiten Adventwochenende

Die Klubmitglieder auf den ersten fünf Brettern der Senoplast-Mannschaft spielten heuer überdurchschnittlich oft und gar nicht schlecht. Daran wird sicher die gute Fitness ihren Anteil haben. Wie diese "Jungs" zu ihrer Fitness kommen, was sie sonst noch so drauf haben und was sie allen Blog-Lesern/-innen wünschen, zeigt das folgende Video:




Nachsatz: Die übrigen Mitglieder des Teams konnten nicht mittanzen, da nur für fünf Personen Platz war!

---> Link für das Smartphone:


Freitag, 4. Dezember 2015

Dezemberschachecke



Auch in der letzten Ausgabe des "Dorfblattls" im Jahr 2015 findet man eine Schachecke unseres Klubs. Die kleine Abbildung links wird durch Anklicken größer.

Dank an "Uttendorfer Druck" für die Möglichkeit der Präsentation!


---> Uttendorfer Druck mit "Dorfblattl"-Ausgaben!
---> alle "Schachecken"!

Donnerstag, 3. Dezember 2015

LLA: Vorschau Mozart - Yokozuna

Am Samstag tragen die Yokozuna in der Landesliga A ihr letztes Spiel vor der Winterpause aus. Um 15 Uhr spielen sie in Bergheim gegen Mozart Salzburg, momentan Tabellenvierter.
Die Salzburger sind schwer auszurechnen. Sie haben zwar sieben Zweitausender auf ihrer Liste, diese spielen jedoch nicht immer.
Bei unserer Mannschaft ist es neuerlich nicht sicher, ob sie in Topbesetzung antreten kann. Sollte das der Fall sein, könnten sich die unten stehenden Paarungen ergeben.
Ein schönes Ergebnis für unsere Einsermannschaft wäre im Hinblick auf die Bannung der Abstiegsgefahr sehr wichtig. Uns trennen vom Schlussplatz nur 2,5 Punkte. Alles Gute!!

zum Bild (von olliebrands0/Pixabay): Die Yokozuna spielen ja am Vorabend vom Nikolaustag. Vielleicht bekommen sie deshalb vom heiligen Mann ein Punktegeschenk!? Aber von Mozart hoffentlich keine Mozartkugeln (Nuller)!!

1 Hanel Reinhard 2208
-
Danojevic Zivko 2028
2 Hamberger Hermann 2071
-
Feichtner Thomas 2114
3 Peterwagner Heinz 2069
-
Theussl Manfred 1962
4 Donegani Peter 1983
-
Suess Werner 2033
5 Walkner Olga 2099
-
Gampersberger Herbert 1966
6 Holzinger Helmut-Chr. 1893
-
Bernert Heinz 1839


Mittwoch, 2. Dezember 2015

Int. Dezember-Elozahlen

Die internationalen Elo-Zahlen in der Dezember-Liste weisen bei den meisten unserer Mitglieder Zugewinne auf. Sektionsleiter Thomas Feichtner kratzt an der 2200-Grenze und auch Werner Suess ist dieser schon sehr nahe.

NameElo 12/2015Elo 11/2015+/-
Feichtner Thomas2193217518
Suess Werner DI.2168213533
Hahn Günter213521350
Danojevic Zivko2122210517
Theussl Manfred205320530
Lamberger Werner jun.202420240
Gampersberger Herbert2011199912
Grundner Alois sen.1959193524
Schöpf Gerhard1937191225
Griesser Markus193419340
Schweiger Wolfgang18931894-1
Bernert Heinz18711883-12
Schöpf Patrick185318521
Thurner Michael182318221
Scharler Walter17961821-25
Müllauer Erwin161716170

Dienstag, 1. Dezember 2015

Jubiläum Schachsport in Österreich

Richtige Schach-Liebhaber haben es sicher schon entdeckt, allen anderen sei es hier vorgestellt.
Der ORF und der ÖSB haben aus Anlass des österr. 10-Jahre-Jubiläums "Schach ist Sport" (2005 wurde der ÖSB in die Bundessportorganisation aufgenommen) folgendes interessante Video gedreht: