Montag, 14. September 2020

Da waren 's nur noch drei ...

Quelle: pixabay.com

Seit kurzem gibt es im Pinzgau leider nur mehr drei Schachklubs. Die Schachsektion  des HSV Saalfelden hat sich nach dem Tod von Klubobmann Reinhard Fraissl aufgelöst. Die wenigen noch aktiven Saalfeldener haben sich beim SK Zell am See angemeldet, der ohnedies dringend Spieler sucht.

Und so gibt es im Pinzgau immer weniger SpielerInnen:
Angemeldete Turnier-Schachspieler hat ...
... Uttendorf (32)
... Taxenbach (11)
... Zell am See (8)

Wurde und wird in einigen Gemeinden in kleinem Kreis hobbymäßig gespielt, gab es früher angemeldete Klubs in Saalfelden, Bruck und Kaprun (in den Siebzigerjahren einer der stärksten Salzburger Vereine), weiters einen Seniorenklub von Thomas Haslinger. Uttendorf hatte vor Jahrzehnten sogar einen zweiten Schachklub, eine Sektion des Eisenbahner-Sportvereins.

Die Zeiten ändern sich und die Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten stiegen ins Unermessliche.

Donnerstag, 10. September 2020

Nach der Sommerpause

Gestern wurde für die Schüler/Jugendlichen unseres Klubs nach der Sommerpause wieder ein Lichess-Turnier ausgetragen. Bei schönstem Wetter rafften sich sechs Unentwegte zur Teilnahme auf und lieferten sich ein hartes Gefecht.

Was diesmal auffiel: Es wurde wesentlich stärker gespielt. Es gab kein einziges schnelles Matt, das sonst bei jedem Schülerturnier vorkommt. Marco Maier setzte sich wie erwartet durch, er erreichte 100%. Nicht erwartet hatte ich die Plätze 2 und 3: Khalid und Eddie.

Preise: je eine Schoko für Marco und Alexander, je eine "Verrückte Sanduhr" für Eddie und Stefan.

Gratulation den Siegern!!

Montag, 7. September 2020

Staatsmeisterschaften ohne Salzburger

Am vergangenen Wochenende wurden in Graz die österreichischen Staatsmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach ausgetragen.

DIE STAATSMEISTER 2020 (von links): Denise Trippold (Rapid), Konstantin Peyrer und Barbara Teuschler (Blitz) sowie Valentin Dragnev (Rapid); Foto ÖSB
Außer Teuschler kommen alle vom Wiener 1. SK Ottakring!!

Schnellschach: 10 Min. + 15 Sek., 79 TeilnehmerInnen, 9 Runden
Herren: GM Valentin Dragnev vor IM Felix Blohberger (beide 7,5) und GM Andreas Diermair (6,5)
Damen: Denise Trippold vor WFM Barbara Teuschler (beide 5) und WFM Annika Froewis (4,5)

Blitzschach: 3 Min. + 2 Sek., 84 TeilnehmerInnen, 11 Runden
Herren: FM Konstantin Peyrer vor GM David Shengelia und IM Felix Blohberger (alle 9)
Damen: WFM Barbara Teuschler vor WIM Helene Mira (beide 6,5) und WFM Annika Froewis (6)

--> Ergebnis bei chess-results!
--> Bericht und Fotos beim ÖSB:  --> Blitz; --> Schnellschach

Beachtlich, dass sich auf den Spitzenrängen einige Jugendliche platzieren konnten!

Traurig, dass mit Frank Emanuel nur ein Salzburger am Start war, der jetzt aber bei keinem Salzburger Verein mehr tätig ist. Im Schnellschach spielte er papierformgemäß: 22. mit 5,5 Pkt. Im Blitzen landete er mit 4,5 Pkt. auf Platz 64.

Samstag, 5. September 2020

Rätselspaß zum Wochenende

Sollte jemand am Wochenende die Zeit für die Lösung dieses Gitterrätsel aufbringen, so wünsche ich ihm (ihr) viel Spaß damit!

War es schwierig?

---> Hier geht es zur Lösung!


Dienstag, 1. September 2020

Fotowettbewerb: Jugend und Schach

Noch einmal etwas von Walter Rädler, den ich beim ---> gestrigen Post  kurz vorgestellt habe. Walter schrieb einen Fotowettbewerb mit dem Thema "Jugend und Schach" aus. Dabei wurden zahlreiche gute Bilder eingesandt, aus denen diese drei Siegerfotos ausgewählt wurden:

Platz 3 für Stefan Hartmann:


Platz 2 für Katharina Senft:

 

Platz 1 für GM Sebastian Siebrecht:


Alle Teilnehmerbilder sieht man --> hier!
 
Ein "Danke!" an Herrn Rädler, der die Erlaubnis zur Veröffentlichung der Aufnahmen erteilte.