Freitag, 9. August 2013

Andreas Dückstein

In der Internet-Ausgabe des Kurier findet man heute ein interessantes Porträt von IM Andreas Dückstein. Er trug zwar nie den GM-Titel, wie im Artikel erwähnt, war aber Österreichs stärkster Spieler, der als Amateur drei Weltmeister besiegen konnte: Michail Botwinnik, Max Euwe und Boris Spasski.
Ich habe Herrn Dückstein, der in einem anderen Interview einmal erwähnte, dass er sich auf Partien schon lange nicht mehr vorbereitet, bei der Senioren-Staatsmeisterschaft in Hartberg als netten, umgänglichen und sympathischen Menschen kennengelernt, ohne Allüren.Und auch jetzt mit 86 Jahren hält er noch bei einer Elozahl von fast 2200, in seinen Glanzzeiten waren es mehr als 2400 Punkte.

---> zum Kurier-Bericht!
Kommentar veröffentlichen