Sonntag, 25. Oktober 2009

ASK 3 - Uttendorf Senoplast 4,5:1,5

Nichts zu holen gab es mit fünf Mann  in Salzburg. Patrick war dienstlich verhindert. Doch war sicher auch der Kampfgeist nicht besonders groß, denn man fuhr nach dreieinhalb Stunden schon wieder nach Hause.
Brett 1 Usleber Helmut 1910 -  Grundner Alois 1952 ½:½In Zeitnot bot Usleber Remis, hätte jedoch in wenigen Zügen die Qualität gewonnen. (Eine zwischenzeitliche Analyse hat ergeben, dass dem doch nicht so gewesen wäre!)
Brett 2 Misciasci Alessandro 1989 - Schöpf Gerhard 1877 1 : 0Eine Wildwestpartie ersten Ranges. Gerhard hatte eine Zeit lang die Dame plus Bauern mehr für drei Figuren, dann einen Turm gegen zwei Figuren. Letztlich spielte Alessandro die Partie sehr schön und effektvoll zum Sieg.
Brett 3 Rohrmüller Helmut 1910 - Griesser Markus 1804 ½:½Eine trockene Positionspartie ohne Höhepunkte.
Brett 4 Haberl Johannes 1960 - Scharler Walter 1768 1 : 0Von Beginn an ein scharfes Spiel, bei dem Walter einen Mehrbauern verteidigte. Dann gewann er noch für einen Turm zwei Leichtfiguren, blieb jedoch in der Entwicklung hinten. Mit einer schönen Kombination überlistete letztlich Johannes unseren Walter und gewann rasch.
5 Prüll Clemens 1859 - Müllauer Erwin 1664 ½:½
Erwin konnte gegen den elostärkeren Gegner ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern herbeiführen, bei dem sein Minusbauer nicht ins Gewicht fiel.
6 Prüll Lukas 1812 - Schöpf Patrick 1622 1:0K

--> zu den übrigen Ergebnissen!
--> zur Tabelle!
Kommentar veröffentlichen