Samstag, 15. Januar 2011

6. Rd. 1. Kl. Süd: Raika Taxenbach II - Senoplast Uttendorf 0,5:4,5

Brett 1: Kollmann Hans 1501 - Alois Grundner sen. 1992  remis!
Brett 2: Kollmann Josef 1512 - Gerhard Schöpf 1807        0:1
Brett 3: Grünwald Hans 1400 - Walter Scharler 1749        0:1
Brett 4: Weickl Johann 1522 - Erwin Müllauer 1644          0:1
Brett 5: Radacher Franz 1493 - Markus Grießer 1785       0:1
Gott sei Dank glückte uns der erhoffte klare Sieg gegen die zweite Mannschaft der Taxenbacher Schachfreunde. Mit 0,5:4,5 fiel er sehr klar aus.
Lois Grundner sen. konnte wieder einmal gegen einen elomäßigen klar unterlegenen Gegner nicht gewinnen. Hans Kollmann baute sich geschickt auf und konnte alle Gewinnversuche des Uttendorfers parieren.
Gerhard Schöpf gewann gegen Sepp Kollmann zunächst einen Zentrumsbauern. Dann gelang es seiner Dame, in die gegnerische Reihen einzudringen und weitere drei Bauern zu erobern. Diesen Vorteil spielte Gerhard sicher nach Hause.
Ähnlich verlief das erfolgreiche Spiel von Walter Scharler gegen Hans Grünwald.
Wildwestmäßig sah die Partie auf Brett 4 aus. Erwin Müllauer stellte zunächst in einem Black Out eine Leichtfigur ein. Zu seinem Glück blieb Hans Weickl ein Läufer, der sich kaum rühren konnte. Im Verlauf eines Bauernangriffs von Erwin gab Hans die Mehrfigur zurück, ließ sich dann noch die Dame fesseln und verlor die Partie.
Souverän und sicher baute Markus Grießer eine starke Stellung mit einem Bauernplus gegen Franz Radacher auf. Als dieser seine Felle davonschwimmen sah, versuchte er mit einem Läuferopfer Gegenspiel zu erlangen, was aber Markus klar widerlegte - 0:1!
Nach diesem Erfolg wird die Teilnahme am Oberen Play Off hoffentlich gesichert sein.
Kommentar veröffentlichen