Sonntag, 13. Dezember 2009

6.Runde der LLB: Uttendorf - Ranshofen 1,5:4,5

Brett 1: Danojevic Zivko, 0 - Spiesberger Gerhard, 2084  ½:½ Zifko und Gerhard lieferten eine saubere Partie. Nach Tausch der Schwerfiguren sah keiner der beiden für sich eine Gewinnchance und die zwei einigten sich auf Remis.
Brett 2: Grundner Alois, 1952 - Frühauf Norbert, 2000  ½:½
Das war die längste Partie des Abends. Norbert hatte schon nach 8 Zügen durch einen Eröffnungsfehler von Lois einen Bauern gewonnen. Letzterer verteidigte sich jedoch zähe. Da Norbert nicht immer die optimalen Züge fand, endete die Partie mit einem Remis. Mit diesem halben Zähler erreichte Lois nach einem erfolgreichen Herbst erstmals in seiner „Schachkarriere“ eine Elozahl von 2000.
Brett 3: Schöpf Gerhard, 1877 - Zikal Daniel, 1893  0 : 1
Gerhard übersah zunächst die Möglichkeit, im Mittelspiel einen Zentrumsbauer zu schlagen, nahm später jedoch einen anderen, vergifteten, worauf er die Qualität und schließlich die Partie verlor.
Brett 4: Scharler Walter, 1768 - Kücher Wolfgang, 1867  0 : 1
Walter schoss einen „Bock“. Danach drohte Wolfgang ein Matt, das er nicht mehr ordentlich parieren konnte.
Brett 5: Ellmauer Klaus, 1740 - Keim Philipp, 1752  ½:½
Klaus lieferte sich gegen Philipp eine eigenartige Partie, die nach kuriosem Verlauf bald einmal in Remis endete.
Brett 6: Müllauer Erwin, 1664 - Zankl Thomas, 2087  0 : 1
Erwin fand am letzten Brett einen übermächtigen Gegner vor. Nach einigen raffinierten Zwischenzügen konnte Thomas zwei Bauern und die Qualität gewinnen, woraufhin Erwin die Waffen streckte.

In der Tabelle belegen wir mit 4 Punkten Rückstand abgeschlagen den letzten Rang.
Schade, dass unser Spitzenmann Zifko nicht öfter spielen kann. Er ist für die Mannschaft unverzichtbar.

--> zu den übrigen Ergebnissen!
--> zur Turniertabelle!
Kommentar veröffentlichen