Sonntag, 30. Juni 2013

Cimarolli - Grundner

Den älteren Schachspielern ist sie noch ein Begriff: Brigitta Cimarolli. Sie wurde in den Siebzigerjahren zur Miss Salzburg und dann noch in Tokio zur Miss Young International gewählt, danach ...
... und sie spielt(e) sehr gerne Schach, und das auch noch recht gut. Laut SLV-Archiv war sie 1981 und 83 Salzburger Landesmeisterin.

Vor wenigen Tagen wurde Brigitta in einer Sendung des ORF vorgestellt. Dabei fiel mir ein, dass ich 1985 in einem Mannschaftskampf Uttendorf - Mozart 66 gegen sie antreten musste (durfte). Meines Wissens hatte kein anderer Uttendorfer je gegen sie Turnierschach gespielt. Darum darf diese Partie der Nachwelt nicht vorenthalten werden, dies umso mehr, als ich sie siegreich beenden konnte ;-))

Die Diagrammstellung mit Schwarz (Grundner) am Zug zeigt die Stellung einen Zug vor der Aufgabe, was nicht allzu schwer zu lösen sein wird.

Meiner Erinnerung nach konnte sich von unserem Klub nur noch Erwin einmal mit Brigitta in einem Schnellschachspiel in Klausen messen, das remis endete. Das trotz des Handicaps, gegen eine äußerst attraktive Schönheit spielen zu müssen, die von einer dichten Traube neugieriger Herren umringt war.

---> zur ganzen Partie Cimarolli - Grundner!
Kommentar veröffentlichen