Samstag, 1. April 2017

Lareol Haircolour Chess

In Russland spielte man vor wenigen Wochen zum siebten Mal das ---> Frauenturnier "Blond gegen Brünett" (übrigens gewannen heuer die Blonden).

Dieser Bewerb ließ mich schon vor zwei Jahren auf eine Idee kommen. Dazu lernte ich vor einem Jahr per Zufall einen leitenden Manager der Kosmetikfirma Lareol kennen, der von meinen Überlegungen begeistert war und kürzlich ein Sponsoring seiner Firma zusagte.

So darf ich nun das Produkt meiner Idee präsentieren, das sich hoffentlich für Schach und Lareol haircosmetic als sehr öffentlichkeitswirksam herausstellen wird:


"LAREOL HAIRCOLOUR CHESS"

- ein Turnier für vier vereinsübergreifend zusammengesetzte Mannschaften, die aufgrund der Haarfarbe erstellt werden. In den Teams können Damen und Herren eingesetzt werden. 

Modus: Gesucht werden jeweils 10 Spieler/innen mit den Haarfarben Blond, Brünett, Schwarz oder Rot. Ob das Haar der Teilnehmer/innen natur oder gefärbt ist, ist egal. Vollglatzen können nicht zugelassen werden. Bei Spieler/innen, die schon zu ergrauen beginnen, muss die ursprüngliche Haarfarbe klar zu erkennen sein.
Sollten sich für ein Haarfarbenteam mehr als 10 Spieler/innen melden, bekommen die elostärksten die Startplätze. Das Mindestalter der Teilnehmer/innen muss 16 Jahre betragen. Jedes Mitglied eines Teams spielt gegen alle Mitglieder der übrigen Mannschaften (Skalitzky-System). Die Bedenkzeit beträgt 5 Minuten.

Kosten: Die Teilnahme ist gratis, Anreisekosten können nicht ersetzt werden.

Der Austragungsort, das Strandbad Seespitz, vor
der prachtvollen Kulisse der "Drei Brüder"
Termin: Samstag, 15. Juli 2017, 10.30 Uhr

Spielort: Strandbad Seespitz in Zell am See, wo Schach auf Tischen unter Sonnenschirmen werbewirksam präsentiert werden kann. Bei schlechtem Wetter wird in einem Partyzelt gespielt.

Preise: Die Veranstaltung sponsert dankenswerterweise die oben erwähnte Firma Lareol, die neben einem beachtlichen Preisgeld von € 2.000,- für das Siegerteam alle Spieler/innen mit besonderen, teils wertvollen Sachpreisen beschenkt.

Gegen Abend geht die
Party ab
Siegerehrung: Um 17.30 Uhr erfolgt die Siegerehrung im Seegelände mit einer anschließenden Beachparty, ebenfalls gesponsert durch Lareol.

Sollten nicht alle Teams mit 10 Teilnehmer/innen bestückt werden können, werden alle Mannschaften auf 8 oder 6 oder 5 Mitglieder reduziert und das Turnier wird eventuell doppelrundig ausgetragen.

Salzburger, lasst uns bitte nicht hängen! Hier werden sicher 40 Spieler für dieses weltweit neuartige Turnier motiviert werden können. Doch auch Nichtsalzburger können sich melden!!
Sollte der Bewerb die Erwartungen der Sponsoren erfüllen, könnte dieses Turnier zu einem Dauerbrenner werden.

Kommentar veröffentlichen