Samstag, 10. März 2012

Wir sind Spitzenreiter!

Boxen,Frauen,Geschäftsfrauen,Geschäftsmänner,Geschäftswelt,Gewinnen,Gewinner,Männer,Menschen,Metaphern,Personen,Siege,Siegen,Sieger,Wettbewerbe,WettkämpfeIn der vorletzten Runde der Landesliga B gelang unseren Yokozunas das Kunststück, mit einem 1,5:4,5-Auswärtssieg den Tabellenführer SPG SAGÖ-HSV vom ersten Platz zu verdrängen. Nun besteht die reelle Chance, dass Uttendorf nach mehrjähriger Unterbrechung wieder eine Mannschaft in die Landesliga A bringt. Herzliche Gratulation!!


SPG SAGÖ-HSV - Yokozuna Uttendorf 1,5:4,5
1: Da sein vorgesehener Gegner Paolo Giuriati nicht antrat, war unser Steirerman Herbert Gampersberger fast umsonst aus Irdning angefahren: 0:1K
2: Gerhard Mittermayr lehnte zweimal ein Remisangebot unseres Sektionsleiters Thomas Feichtner ab und verlor schließlich die Partie: 0:1
3: Die Superserie von Kaspar Berger (7,5 aus 8) wurde von Manfred Theußl gebrochen. Der Uttendorfer Mannschaftsführer gewann zunächst die Qualität und konnte diesen Vorteil in einen Sieg ummünzen: 0:1
4: Thomas Veigl bot unserem Michael Thurner in leicht besserer Stellung ein Remis an, was akzeptiert wurde: remis
5: Michael Krauland trennte sich von Rene Sauerschnig mit einem Unentschieden. Rene erreichte in seinem dritten Spiel sein drittes Remis, diesmal in besserer Stellung nach gutem Spiel: remis
6: Unser pensionierter Professor Hans Doppler erreichte ebenfalls eine Punkteteilung, wobei dem Berichterstatter der Name des Spielgegners nicht bekannt ist: remis


Boxen,Boxer,Freizeit,Georg,K.O.-Schläge,Leichtathletik,Männer,Personen,Sportarten,Sportler,Zeichentrickfilme
Leider verlor unsere Senoplast-Mannschaft auswärts mit 4,5:1,5 gegen Golling. Mit großen Aufstellungsproblemen konfrontiert, musste trotz größter Bemühungen ein Brett sogar kampflos abgegeben werden. Jetzt droht leider der Abstieg, der nur durch ein gutes Schlussrundenergebnis gegen Hallein abgewendet werden kann.
Schattauer Golling - Senoplast Uttendorf  4,5:1,5

1: Vahidin Hamzic und Alois Grundner sen. trennten sich nach Kampf mit einen Remis.
2: Nurija Hasanovic erhielt den Punkt kampflos: 1:0K
3: Anton Wengers Königsstellung wurde von Markus Grießer stark bedrängt. Der Uttendorfer opferte zwei Figuren für einen Mattangriff, musste dann aber ins Dauerschach einlenken: remis
4: Im zehnten Spiel trennten sich Franjo Ljubic und Walter Scharler zum fünften Male remis.
5: Einem ungestümen Angriff von Zlatomir Vasic musste sich der Uttendorfer Mannschaftsführer Erwin Müllauer beugen: 1:0
6: Der Gollinger Klubchef Michael Wenger parierte alle Angriffe von Klaus Ellmauer. Schließlich konnte er eine Unachtsamkeit zum Gewinn zweier Bauern nützen. Diesen Vorteil gab er trotz heftiger Gegenwehr nicht mehr aus der Hand: 1:0


Alle weiteren Ergebnisse und die Turniertabelle findet man unter dem Tabulator "LBB 11/12"!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Könnte mir eventuell einer das Ergebnis Hallein - HSV 1,5 zu 2,5 erklären - vielleicht hat irgendwer von euch nähere Infos -Danke

lg

thomas

Anonym hat gesagt…

Brett 1 und 2 wurde 0:0K gewertet. guckst du Einzelergebnisse vom 14.01.

Anonym hat gesagt…

Ja aber dass 4 Spieler nicht da sind stimmt mich doch ein wenig bedenklich - ob dass eben stimmen kann ??


lg
thomas

Anonym hat gesagt…

und guckst du hier ?? http://schachabcsalzburg.npage.de/meisterschaft-llb-landesliga-b.html

lg

thomas

Anonym hat gesagt…

Euer Captain singt jetzt mal:

Ja wir, ja wir wir sind die Sieger,
wir, die Champions der Liga :-)

Vamos muchachos,
Manfredo