Freitag, 1. April 2016

Großmeister-Ehepaar hilft USK

Anna Zatonskih
Anna Zatonsikh
Quelle: karpidis (Wikipedia)
DanielFridman1210
Daniel Fridman
Quelle: stefan64 (Wikipedia)
Der Abstieg unserer beiden Mannschaften im laufenden Landesbewerb sowohl der A- als auch der B-Liga ist leider noch nicht ganz gebannt.

Doch ab sofort muss in Uttendorf nicht mehr gezittert werden:

Das in Schachkreisen bestens bekannte Ehepaar GM Daniel Fridmann (Elo 2624) und WGM Anna Zatonskih (2471) verstärkt beide Uttendorfer Teams sowohl in der Schlussrunde der A- als auch der B-Landesliga.

Die beiden Schachprofis verbringen seit Ostern mit ihren beiden Kindern einen dreiwöchigen Wellness-Urlaub auf Schloss Mittersill. Durch den Tourismusverband Mittersill kam die Verbindung mit unserem Sektionsleiter zustande, der eigentlich ein Simultanturnier veranstalten hätte sollen. Unser gewiefter Taktiker Thomas plädierte jedoch für einen einmaligen Einsatz in unseren beiden Mannschaften (denn bei der Simultanveranstaltung hätte unser wortkarger Präsi ja eine Begrüßungs- und Vorstellungsrede halten müssen ;-)). Für seinen Plan fand er nicht nur die Zustimmung des GM-Ehepaars, er gewann über unseren Kassier Günter Hahn auch die Sparkasse Mittersill als Sponsor.

Die beiden Schachprofis freuen sich über die willkommene Abwechslung in ihrem Urlaub und sind schon begierig, das Städtchen Neumarkt kennenzulernen, wo alle Schlussrunden-Spiele laufen werden. Ex-Obmann Erwin Müllauer wird unsere Stars mit seinem Bus chauffieren, seine und meine Gattin haben die Ehre, die beiden Kinder unserer Stars im Fantasiana-Erlebnispark in Straßwalchen zu betreuen.

Der Spielausschuss des SLV gestattete bereits die Nachnennung der beiden Profis.

Hoffentlich sind unsere Schlussrundengegner Mattighofen bzw. Ranshofen über diese außergewöhnliche Verstärkung nicht zu sehr ungehalten, droht doch auch diesen noch der Abstieg. Es könnte natürlich sein, dass beide nur unter Protest antreten.

Einige der verlässlichen Stützen unserer beiden Mannschaften müssen nun leider in der Schlussrunde daheim bleiben, werden diesen Rückschlag jedoch im Interesse unseres Vereines verkraften (hoffe ich zumindest).

Alles Gute den Uttendorfer Teams mit ihren Stargästen!! Letzteren noch erholsame und schöne Tage im Pinzgau!

Kommentare:

  1. Toll für Uttendorf!

    Taxenbach hat auch einen Deal zu verkünden!

    Sergey Karjakin spielt ja jetzt aufgrund der Vorbereitung zum WM-Kampf nicht viele Turniere.

    Um sich weiter schachlich fit zu halten, startet der WM-Herausforderer in der 1. Klasse Süd im schönen Taxenbach. Karjakin war immer schon ein Fan der schönen ländlichen Taxenbacher Gegend. Er besuchte immer(natürlich abgeschirmt von seinen Bodyguards) gerne die Kitzlochklamm und war auch einem selbstgebrannten "Schnapserl" nie abgeneigt. Nun gelang Präsident Grünwald vom SKT ein Sensationscoup mit Karjakin. Karjakin wird nächstes Jahr die 2. Mannschaft von Taxenbach verstärken. Das kommt den Taxenbachern natürlich sehr gelegen, da sie ansonsten nur mehr mit einer Mannschaft antreten könnten. Ob Karjakin allerdings das Spitzenbrett besetzen wird, bleibt abzuwarten. Hans Kollmann scheint auf diesem "einzementiert" zu sein, möglicherweise findet da noch ein Stichkampf statt, wo Karjakin gegen den "Remisfuchs" von Taxenbach höchst aufmerksam sein muß ;-)

    Wir alle freuen uns schon auf die neue Saison mit unserer neuen Verstärkung aus Russland. Karjakin meinte vor kurzem auf den Sensationstransfer angesprochen, er möchte ohnehin wieder einmal "back to the basics" von Schach, was soviel heißt, dass er mit den Taxenbacher Schachkameraden sein Niveau als 2jähriger nochmals revü passieren lassen möchte.

    AntwortenLöschen
  2. Bestens, Martin!! Ich staune, wie gut du in Saalfelden informiert bist. Da iaht ja der Esel.
    lg
    Lois

    AntwortenLöschen

  3. Die Warheit ist eine Tochter der Zeit!
    Euer künftiger Bundespräsident
    Dr.Andreas Kohl

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, ich hau' mich ab! Genialstens! Hihi! LG

    AntwortenLöschen