Samstag, 12. März 2016

Ach/Burghausen - Yokozuna Uttendorf 4:2

Brett 1: Reiner Huch, 2232 - Zivko Danojevic, 2038             1:0 K
Brett 2: Konrad Festner, 1972 - Thomas Feichtner, 2117       remis
Brett 3: Josef Magg, 1870 - Manfred Theußl, 1966                remis
Brett 4: Konrad Bieringer, 1931 - Alois Grundner, 1941        remis
Brett 5: Wolfgang Weise, 1951 - Walter Scharler, 1746         1:0
Brett 6: Benno Engelsberger, 1609 - Michael Thurner, 1722  remis

Kleine magellansche Wolke (Quelle: WikiImages, Pixabay)
Ach/Burghausen konnte unsere Einsermannschaft 4:2 besiegen:
Das erste Brett wurde kampflos verloren gegeben, denn wir waren nur mit 5 Spielern angereist. Seit sehr vielen Jahren, wahrscheinlich Jahrzehnten, gaben wir erstmals in der Einsermannschaft ein Brett kampflos auf. Niemand im Klub hatte Zeit oder Lust zu spielen. Fünf Stunden Autofahrt sind ja auch nicht jedermanns Sache.
Auf Brett 2, 3 und 6 wurden die Partien nach den ersten Zügen remis gegeben. Auch hier herrschte also keine besondere Spiellaune. Das muss wohl an den Sternen gelegen sein (siehe Bild). ;-)
Auf Brett 5 verlor Walter Scharler gegen Wolfgang Weise zuerst einen Bauern und bald einen Springer. So gab er nach 20 Zügen auf.
Ich wählte nach der Eröffnung gegen Konrad Bieringer einen schwachen Zug, wonach Figurenverlust wegen Fesselung drohte. Zum Glück fand ich eine Erwiderung, die das Spiel im Gleichgewicht hielt. Schließlich endete die Partie nach Zugwiederholung im 28. Zug remis.

Dank der übrigen Ligaergebnisse liegen unsere Yokozunas immer noch auf Platz 8 und werden mit höchster Wahrscheinlichkeit den Klassenerhalt schaffen.

---> alle Details!

1 Kommentar: