Samstag, 26. Februar 2011

1. Rd. Ob .Play Off in der 1. Kl. Süd: Senoplast U. - HSV Saalfelden 3:2

Mit 3:2 gelang und ein knapper, jedoch wichtiger Heimsieg gegen die erste Mannschaft der Schachfreunde aus Saalfelden.

Brett 1: Alois Grundner 1992 - Schachner Franz 1800  remis
Brett 2: Gerhard Schöpf 1807 - Mitteregger Klaus 1717  1:0
Brett 3: Walter Scharler 1749 - Feichtner Leo 1749  remis
Brett 4: Erwin Müllauer 1644 - Griessner Ernst 1649  0:1
Brett 5: Markus Grießer 1785 - Fraissl Reinhard 1567  1:0

Franz Schachner bot in wesentlich besserer Stellung remis an, was Lois Grundner nach seiner verkorksten Eröffnung annehmen musste.
Klaus Mitteregger opferte einen Springer für drei Bauern. Gerhard Schöpf gewann in der Folge einen nach dem anderen zurück. Als er dann auch noch die Qualität eroberte, warf Klaus das Handtuch.
Walter Scharler und Leo Feichtner einigten sich in ziemlich ausgeglichener Stellung auf Unentschieden.
Ernst Grießner gab die Dame für Springer und Turm, worauf Erwin klar auf Sieg stand. Dann schoss er einen seiner berühmten Böcke: Er ließ sich die Dame am Rand einsperren, wo sie ohne Kompensation erobert wurde.
Markus spielte wie immer genau und konzentriert. Nach einer mehrzügigen Kombination drohte er Figurengewinn, worauf Rainhard Fraissl sofort aufgab.
Kommentar veröffentlichen