Samstag, 30. März 2013

Carlsen zurückgefallen

Beim Kandidatenturnier in London führte zur Halbzeit noch Magnus Carlsen, doch in der Rückrunde lieferte Vladimir Kramnik bisher eine tolle Aufholjagd. In der Hinrunde hatte er siebenmal remis gespielt, in der Rückrunde feierte er bereits vier Siege und führt nun zwei Runden vor Schluss mit einem halben Punkt Vorsprung das Feld an.

Diagramm 1
Carlsen (mit Weiß) hatte gestern gegen Ivanchuk verloren. Im Diagramm 1 hätte er mit 71.c6 noch Ausgleich erringen können. In Zeitnot entschied er sich für Th6 und hatte von da weg keine Chance mehr.

Diagramm 2
Im 2. Diagramm zog Carlsen 86.Kg2, Schwarz wandelte den Bauern in eine Dame um, Weiß schlug und so kam der König am Rand zu stehen.






Diagramm 3
Das dritte Diagramm zeigt die Stellung, in der Carlsen  die Hand zur Aufgabe streckte: auf 91.Te1+ kommt Kf2, was matt oder Turmverlust bedeutet.

Kramnik spielt noch gegen Gelfand und Ivanchuk, Carlsen trifft auf Svidler und Radjabov.

Ich sehe jetzt für Carlsen eher schwarz und tippe (ungern) auf einen WM-Kampf Anand - Kramnik.

---> zur Veranstalterseite! 
Kommentar veröffentlichen