Samstag, 28. Februar 2015

Yokozuna gewinnen 5:1!!

Einen regelrechten Kantersieg feierten unsere Yokozunas. Gegen die stark ersatzgeschwächten Oberösterreicher, der Eloschnitt war um 270 Punkte niedriger, gelang mit etwas Glück ein hoher 5:1-Heimsieg. Gratulation!

Brett 1: Hahn Günter, 2124 - Spiesberger Gerhard, 2051     0:1
Gerhard konnte seinen Anzugsvorteil schön ausnutzen. Er bescherte Gü drei Isolani, die dieser nicht halten konnte.
Brett 2: Feichtner Thomas, 2087 - Berger Stefan, 1893    1:0
Thomas stand total auf Verlust, als Stefan im 40. Zug kurz vor der Zeitkontrolle seine Dame einstellte.
Brett 3: Theussl Manfred, 1959 - Danzer Fabian, 1724    1:0
Manfred stand immer etwas besser. Dann  übersah Fabian ein Läuferopfer, das ihn zwei Bauern kostete. Den Vorteil verwertete Manfred schnell und sicher.
Brett 4: Schöpf Gerhard, 1873 - Salletmeier Julian, 1674    1:0
Eine heiße Partie lief auf Brett 4. Julian opferte für vermeintlichen starken Angriff die Qualität. Gerhard hatte aber weiter gerechnet und ging als Sieger vom Brett.
Brett 5: Schöpf Patrick, 1624 - Lauer Falk, 1426    1:0
Patrick gewann schnell drei Bauern, wovon einer eine Dame wurde und das Spiel entschied.
Brett 6: Thurner Michael, 1709 - Habeth Kevin, 1194     1:0
Kevin hielt sich relativ lange gut, bis Mike schließlich die Stellung doch knacken konnte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…


Toll gemacht Jungs.
Könnt sich am Ende noch ein Stockerlplatz ausgehn.
Gruß Wolfgang

Anonym hat gesagt…

Gratulation!!!!!

Gerhard Spiesberger hat gesagt…

Gratulation und vor allem ein herzliches Dankeschön an Uttendorfs Brett zwei und Brett drei für das "Nichtdrücken" der Uhr, als die zwei Ranshofener wegen eines Missgeschickes verspätet eintrafen.
GS

Anonym hat gesagt…

Hallo Gerhard !

Das ist doch kein Thema !!!

lg

thomas