Freitag, 27. Oktober 2017

Superplatzierung für Thomas Feichtner

Fünf Uttendorfer waren bei der gestrigen Blitz-Landesmeisterschaft unter den 51 TeilnehmerInnen im tollen Salzburger Sportzentrum Nord dabei. Und für einen lief es ganz besonders gut: Unser "Präsi" Thomas Feichtner spielte alle 13 Runden auf den Spitzenbrettern. Nach Jahren der Absenz von diesem Bewerb "zwickte" der mehrmalige Vize-Landesmeister die eine oder andere Salzburger Blitzgröße und landete schlussendlich auf dem ausgezeichneten 4. Rang. Herzliche Gratulation!

Sehr gut auch Werner Lamberger jun., der, ich glaube, mit 8 Punkten Rang 10 belegte.
von links: Veranstalter Juro Ljubic (Schwarzach), Matthias Burschowsky (2., Vlbg.), Landesmeister Bernhard Besner (ASK Salzburg), Mirsad Cardaklija (5., Pjesak), FM Alman Durakovic (3., Royal), Nurija Hasanovic (6., Schwarzach), Thomas Feichtner (4., Uttendorf) und SLV-Präsident Rudolf Berti (Hallein)
Meine Wenigkeit kam auf 7 Punkte, Rang irgendwo in der Mitte, genauso wie Wolfgang Schweiger.
Da nur mehr wenige in meinem Alter mitblitzen, kam ich auf den 3. Seniorenplatz.

Ein Jugendlicher schloss sich uns "Alten" an. Bei seinem ersten derartigen Turnier mit Bedenkzeit 3 Min.+2 Sek./Zug hielt sich Marco Maier sehr wacker. Er erspielte 4,5 Punkte, für einen Neuling eine gute Leistung. Gratulation, Marco!

Schade, dass die genauen Ergebnisse noch nicht in chess-results eingespielt wurden, weswegen ich nicht mit genauen Zahlen aufwarten kann.

Zur gleichen Zeit spielten zwei unserer Steirer Gastspieler in Leoben beim 17. Schwammerlturm-Blitzturnier mit. Dort hatten 56 Schachsportler ebenfalls 13 Runden  bestritten. Jewgenei Keferbeck wurde 23. und Herbert Gampersberger landete auf dem Platz dahinter (beide 6,5).

---> 17.Leobener Schwammerlturm-Blitzturnier!

Kommentare: