Donnerstag, 19. Mai 2016

Schöne Erfolge bei der ÖM U12 und U14

Miriam Mörwald
(Foto: Dr. Karl Drechsler-Mörwald)
Das Blumenhotel in St. Veit an der Glan war neuerlich Austragungsort einer Österr. Meisterschaft.
Die Mädchen und Burschen der Altersgruppen U12 und U14 trafen sich dort über Pfingsten, um in 7 Runden ihre Meister zu küren.

Der große "Abräumer" war Wien. Dorthin gingen drei Gold- und drei Bronzemedaillen. Doch auch Salzburg erzielte erfreulicherweise eine Silbermedaille.

Die älterere der "Mörwald-Schwestern", Miriam, konnte in der Gruppe "Mädchen U14" den zweiten Platz erreichen. Ihre Schwester Magdalena kam punktegleich mit der Drittplatzierten erst durch die Drittwertung auf den undankbaren 4. Rang.
Gratulation an die beiden Mädchen vom SK Royal Salzburg, die auch zur Europa- und Weltmeisterschaft fahren dürfen!

In der Mädchengruppe U12 lag die Ranshofnerin Zsofia Vicze lange Zeit auf den Medaillenrängen. In der letzten Runde unterlag sie der späteren Turniersiegerin und wurde somit mit 4,5 Pkt. gute Fünfte. Die Neumarkterin Lea Küng kam mit 3 Punkten auf ihren Setzplatz 12. Bravo!

Bei den Burschen U14 spielte der Oberndorfer Leon Fanninger etwa erwartungsgemäß. Mit 3,5 Punkten platzierte er sich noch in der vorderen Hälfte auf Rang 11. Sehr tüchtig!

Thomas Loreth, ebenfalls ein Oberndorfer, vertrat Salzburg in der Gruppe Burschen U12. Als Nr. 23 gestartet, konnte er sich mit 3 Punkten auf Platz 17 vorschieben. Gratulation!

---> alle Details bei chess-results!


Kommentar veröffentlichen