Montag, 10. Oktober 2016

Verbandsvorschreibung und Mitgliedsbeitrag

Dieser Tage erhielten die Salzburger Vereine die Gebührenvorschreibung für das Jahr 2016. Nachdem die ÖSB-Vorschreibungen erhöht worden waren, musste auch der SLV die Schraube anziehen.
Unsere Schachsektion muss demnach für das Jahr 2016 folgende Gebühren bezahlen:
22 gemeldete Spieler 2015 à € 24,90: 
€ 547,-
Grundbeitrag 2016: 
€   75,-
Pönalen 2015/16: 
€ 180,-
Schachaktiv: 
€   32,-
SUMME: 
€ 834,-
Davon wird uns ein Fahrtkostenzuschuss in Höhe von € 314,25 in Abzug gebracht, den unser Kassier Günter Hahn zur Gänze an die Fahrer weitergibt.
Mussten wir die letzten Jahre fast nie ein Pönale zahlen, erwischte uns es heuer ganz arg durch die drei nicht besetzten Bretter in der Schlussrunde der Landesliga B im April, wobei sechsfache Sätze anfielen.
Momentan haben wir 20 zahlende Mitglieder. Laut Kassier sind neue Mitglieder im ersten Jahr frei, Jugendliche zahlen keinen Beitrag. So konnten wir heuer € 800,- (€ 40,- pro Kopf) einnehmen, müssen aber obige Beträge bezahlen plus sonstige Ausgaben wie neues Spielmaterial,
Mich gibt's zu kaufen!
www.kraemer.at
Weihnachtsfeier, Zuschuss zu Schülerschach, ....
Die logische Folge aus meinen Ausführungen: Mit einem Jahresbeitrag von € 40,- werden wir in Zukunft kein Auslangen mehr finden. Also jetzt bitte schon einstellen, dass höchstwahrscheinlich im Jänner ein höherer Mitgliedsbeitrag zu berappen sein wird. Außer es treibt jemand für uns einen potenten Gönner auf, was natürlich wunderbar wäre (Träumen darf man ja).
Aber das Steckenpferd Schach muss einem richtigen Freak schon etwas wert sein!
Kommentar veröffentlichen