Montag, 3. Oktober 2016

Zwei Einsteller

24. 9. 2016: Yokozuna Uttendorf - SIR Schaffenrath, Brett 1:
FM Alman Durakovic kämpft in der längsten Partie des Abends mit unserem Einser, "Präsi" Thomas Feichtner. Alman hatte soeben eine Figur für einen Damenflügelbauern von Schwarz hergeben müssen.
Schwarz am Zug.

Reichen die drei weißen Freibauern für den Sieg?

Lösung (Die nächsten Zeilen bitte mit der Maus markieren!):
Nein! Kf4 und nachfolgendes Lg8 hätten das Remis fixiert.
Thomas griff leider daneben und zog Kf6.

24. 9. 2016: Yokozuna Uttendorf - SIR Schaffenrath, Brett 5:
Meine Wenigkeit (Elo 1946) trifft auf Daniel Autengruber, 1927. Nachdem Daniel seinen Turm auf d6 positionieren konnte, war ich der Meinung, ich stünde schlechter. Das war aber ein Trugschluss. Nach dem Turmtausch (Diagramm rechts!) steht ein weißer Isolani auf d6. Diese Stellung ist jedoch immer noch ausgeglichen. Richtig wäre nun Dc6 und nachher Td8 gewesen. Ich weiß nicht, wie das Weiß gewinnen kann.
Doch meine Fortsetzung war ebenfalls fehlerhaft, sehr sogar! Ich zog 26. ...Dd7 27.Df3 Tc6?? 28.Dxc6!! und aus! Der d-Bauer läuft zur Umwandlung.

Kommentar veröffentlichen