Freitag, 1. Mai 2015

1. Mai

Tubist Manfred Theußl
von Tuss zur Verfügung gestellt
Eine der Yokozuna-Mannschaftsstützen, die immer da ist, wenn man sie braucht, ist "Tuss". So wird unser Schachfreund Mag. Manfred Theußl, Professor an der HIB Saalfelden, meist gerufen.

Er ist vielfältig interessiert. So kommt er an keiner Buchhandlung vorbei, liebt Jazz, ist begeisterter Schachspieler, wobei er sich auch für alle anderen Spiele erwärmen kann. Seit neuestem hat Tuss ein weiteres Hobby, die Blasmusik. Er trat der Bürgermusik Saalfelden bei (Wir ---> berichteten schon einmal darüber.) und spielt dort die Tuba, ein Rieseninstrument, mit dem Marschieren und gleichzeitiges Musizieren schon ziemliche Kraft erfordert.

Unlängst hatte Tuss sein zweites Konzert, das Osterkonzert, bei dem er inmitten zweier Profis der dritte Tubist war.
---> Fotos vom letzten Osterkonzert

Und morgen, am 1. Mai,  heißt es in Saalfelden den ganzen Tag über an verschiedenen Orten aufzutreten. Anstrengend in jeder Hinsicht!

Dass Tuss jedoch noch viel üben muss, zeigt folgende, immer wiederkehrende Begrüßung:
Bei den Gesamtproben betritt einer der Profis des großen Ensembles den Probensaal immer mit folgenden Worten: "Grüß euch, Musikanten! Grüß dich, Tubaspieler!"
Wenn das eines Tages nicht mehr der Fall sein wird, zeigen wir wieder ein neues Foto unseres Musikanten.

Kommentare:

  1. irgend wie ein klein wenig gruselig, dieses Bild ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi manfredo, ich will ein kind von dir, deine scarlett johannson

    AntwortenLöschen