Dienstag, 30. November 2010

Hahnrupfversuch 1

Bei der Vereinsmeisterschaft 2011 nahm Gerhard Schöpf den Aufruf "Rupft den Hahn!" sehr ernst. Er gab seine Dame plus einen Bauern für drei Leichtfiguren her. Eine davon stellte er leichtsinnig ein, wonach Günter die Partie durch geschicktes Lavieren gewinnen konnte.

Das Diagramm links zeigt die Situation, als Gerhard exf6 mit anschließendem fxg7 sowie Kxd1 spielte und dafür seine Dame hergab.
Das zweite Diagramm zeigt die Schlussstellung nach etwa 4 Stunden und 70 Zügen. Ab dem 55. Zug wurde nicht mehr mitgeschrieben, da beide Kontrahenten in arger Zeitnot waren.




Günter und Gerhard im Endkampf

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da hat unser Webmaster mal wieder ganze Arbeit geleistet !!

Alle Biere wegretouchiert - und das war jede Menge arbeit !!!

lg

thomas

Alois Grundner hat gesagt…

Ich wusste, dass wir einen intelligenten präsi haben, aber dass du ein so guter beobachter bist, hätte ich nicht vermutet.

Anonym hat gesagt…

der Pullover von werner macht so was
nicht einfacher *gg
für den rest muss man sehr vergrössern
da merkt man das war nicht das erste mal